Technischer Defekt legte Internet an der TU Dortmund lahm

Der Internetausfall machte auch einige Telefone unbrauchbar.
Der Internetausfall machte auch einige Telefone unbrauchbar.
Foto: Oliver Schaper/Archiv
Was wir bereits wissen
Die TU Dortmund hat Montag und Dienstag mit Technikproblemen gekämpft. Immer wieder fielen Uni- und Bibliotheksseite aus. Die Probleme sind behoben.

Dortmund.. Ein technischer Defekt hat von Montagabend bis Dienstag mit Unterbrechungen das Internet an der TU Dortmund lahmgelegt. Die Hochschul-Website und die Seite der Bibliothek waren auch am Dienstagmorgen nicht erreichbar. Zudem funktionierten einige Telefone nicht.

Die Webseiten sind erst seit Dienstagmittag wieder online, aber das IT-Zentrum meldete weiter eine "Netz-Störung", die die gesamte TU betreffe. Erst am Nachmittag konnte TU-Sprecherin Eva Prost Entwarnung geben. Alle Störungen seien behoben, teilte sie gegen 14.30 Uhr mit.

Ausfall Seitdem können Interessierte sich auch wieder online für Studienplätze an der TU bewerben. Die Frist für diese Bewerbungen läuft bis Mittwoch, 15. Juli, 23.59 Uhr. Die Frist zu verlängern sei keine Option, so Prost. Dies sei eine gesetzliche Ausschlussfrist, die nicht verändert werden dürfe.

Netzwerk-Probleme bestanden seit Montagabend

Schon am Montagabend ab etwa 18 Uhr gab es Probleme. Auch am Dienstagmorgen funktioniert die Website der TU manchmal, dann wieder nicht. Gleiches galt für die Seite der Hochschulbibliothek. Zudem waren einige Telefone tot – aber nur die, die über den Internetanschluss laufen (Voice over IP).

Techniker hatten als Problemursache schnell einen technischen Defekt im Rechenzentrum der TU an der Otto-Hahn-Straße identifiziert.