Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Silvestereinsätze

Taxi fährt Jungen (9) an — Katzen sterben bei Wohnungsbrand

01.01.2013 | 13:36 Uhr

Dortmund/Lünen.   In der Silvesternacht musste die Dortmunder Polizei zu 450 Einsätzen in Dortmund und Lünen ausrücken. Darunter der wohl erste Verkehrsunfall des neuen Jahres, bei dem am Heiligen Weg in der Nordstadt ein Junge (9) beim Böllern vor ein Taxi lief und schwer verletzt wurde.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste im Bereich des Polizeipräsidiums Dortmund (also Dortmund und Lünen) musste in der Silvesternacht zwischen 18 und 6 Uhr zu 450 Einsätzen ausrücken — davon 310 in Dortmund und 140 in Lünen. Wohlgemerkt: Lünen hat nur ein Sechstel der Einwohnerzahl Dortmunds.

80 Prozent der Einsätze entfielen auf den Rettungsdienst. Während bei der Feuerwehr gegen 2 Uhr wieder Ruhe einkehrte, hatten Sanitäter und Polizei bis in den Morgen zu tun.

Schwerpunkt waren Körperverletzungen (54), Sachbeschädigungen (26), Diebstähle (33), Ruhestörungen (49), "hilflose"Personen (37) und kleinere Brände (28).

Einer der schwereren Unfälle war gleich auch der erste Verkehrunfall des neuen Jahres in Dortmund: Um 0.05 Uhr lief ein Junge (9) vom Grünstreifen auf die Fahrbahn — direkt vor ein Taxi. Offenbar hatte sich das Kind bei der lauten Explosion eines Feuerwerkskörpers erschrocken. Trotz einer Vollbremsung und obwohl der Taxifahrer extra schon in der Mitte der zweispurigen Fahrbahn fuhr, wurde der Junge auf die Motorhaube des Mercedes geschleudert. Schwer verletzt kam er ins Krankenhaus.

Einen weiteren Schwerverletzten verbuchte die Polizei gegen 2 Uhr auf der Lichtendorfer Straße in Sölde: Ein Jugendlicher (16) hantierte an einer Bushaltestelle mit einem selbstgebastelten Feuerwerkskörper und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Auch die Feuerwehr hatte alle Hände voll zu tun — mit allein 42 brennenden Müllcontainern zwischen 0 und 2 Uhr. Großbrände blieben glücklicherweise aus. Im Bereich Hafen-Vöhde und in der Baumstraße (Nordstadt) brannten zwei Autos aus. Gegen 0.30 Uhr brannten zwei Garagen in Lütgendortmund und Eving. Um 1 Uhr rückten die Retter zu einem Balkonbrand in Benninghofen aus — fast zeitgleich brannte eine Küche in Eving. An der Deusener Straße fingen bei einem Kellerbrand einige Gegenstände Feuer, als oben im Haus noch gefeiert wurde.

Bei einem Wohnungsbrand starben zwei Katzen in einem Mehrfamilienhaus an der Preußischen Straße in Eving. Als die dreiköpfige Familien gegen 1 Uhr nach Hause kam, stand bereits dichter schwarzer Rauch in der Wohnung. Der besonnene Familienvater zog die Tür der Erdgeschosswohnung wieder zu  und informierte alle Nachbarn. Die Feuerwehr konnte die zwei Familienkatzen nur noch tot aus der komplett brennenden Wohnung bergen. Es entstand ein Sachschaden von 100.000 Euro.

Kommentare
06.01.2013
14:23
Taxi fährt Jungen (9) an — Katzen sterben bei Wohnungsbrand
von runningvalentino | #4

Hat der Junge keine Erziehungsberechtigten?

Wenn*ja*, wo waren sie kurz nach Mitternacht?

Haben die keine Verantwortung für den kleinen...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Dortmunder lassen sich immer seltener scheiden
Starker Rückgang seit...
Die Zahl der Scheidungen in Dortmund ist in den vergangenen zehn Jahren stark zurückgegangen. Ein Drittel weniger Paare ließen 2014 ihre Ehe im...
Wo München fast so schön ist wie Dortmund
Twitter-Projekt vor...
Ein Schrebergarten, ein Kiosk, eine schwarz-gelbe Schranke: Vor dem DFB-Pokal-Halbfinale Bayern gegen den BVB hält Georg Thanscheidt mit seiner Kamera...
Mediziner sagt: Ex-Arbeiter weisen Zellveränderungen auf
Envio-Prozess
Im Envio-Prozess hat ein weiterer Mediziner bei den betroffenen Ex-Arbeitern des Entsorgungsunternehmens am Dienstag neue Hoffnungen geweckt. Der...
Urabstimmung zu Kita-Streik läuft Mittwoch an
Gewerkschaft Verdi
Bleiben Dortmunds städtische Kitas und Jugendeinrichtungen bald für längere Zeit zu? Am Mittwoch beginnt die Urabstimmung über einen unbefristeten...
IHK-Vize will Fangprämie für Diebe ausloben
Debatte um Kriminalität
Anfang April kritisierte der IHK-Vizepräsident Joachim Punge die Entwicklung der Straftaten in Dortmund, die laut der letzten Statistik auf einem...
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Springreiten mit französischer Nationalmannschaft
Bildgalerie
Fotostrecke
Wäschetrockner im 7. Stock geht in Flammen auf
Bildgalerie
Fotostrecke
Kinderfest des türkischen Bildungszentrums
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7437533
Taxi fährt Jungen (9) an — Katzen sterben bei Wohnungsbrand
Taxi fährt Jungen (9) an — Katzen sterben bei Wohnungsbrand
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/taxi-faehrt-jungen-9-an-katzen-sterben-bei-wohnungsbrand-id7437533.html
2013-01-01 13:36
Dortmund, Feuer, Brände, Feuerwehr, Silvester, Neujahr, Einsätze, Rettungsdienst, Presseportal, Lünen, Verletzte
Dortmund