Das aktuelle Wetter Dortmund 20°C
Verbrechen

Tankstelle wurde gleich zweimal heimgesucht

21.12.2012 | 16:28 Uhr
Tankstelle wurde gleich zweimal heimgesucht
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Eine Tankstelle an der Altenderner Straße in Dortmund-Derne wurde am Donnerstagabend gleich zweimal zum Ziel von Räubern und Einbrechern. Zunächst überfielen zwei Maskierte die Tankstelle. Wenig später brach ein Täter-Duo ein.

Zwei Maskierte überfielen am Donnerstagabend, 20. Dezember 2012, gegen 19 Uhr, mit Waffen eine Tankstelle auf der Altenderner Straße in Dortmund-Derne. Verletzt wurde niemand. Ersten Zeugenangaben zur Folge betraten zwei Unbekannte die Tankstelle und bedrohten eine 30-jährige Angestellte mit einem Messer und einer augenscheinlichen Schusswaffe. Nachdem sie von der Angestellten Geld gefordert hatten, flüchteten sie mit einem höheren dreistelligen Geldbetrag in die Dionysiusstraße.

Täterbeschreibung

  • beide ca. 18-20 Jahre alt; beide ca. 180 cm groß
  • schmale Staturen
  • vermummt mit schwarzen Sturmhauben und Kapuzen über den Kopf gezogen (eine Kapuze hatte einen Fellrand)
  • beide trugen eine Jeanshose

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die vor, während und nach der Tat in Nähe der Altenderner Straße Verdächtiges bemerkt haben. Erste Erkenntnisse zeigten, dass sich zwei Männer mit dunklen Haaren bereits vor der Tatzeit gegenüber des Tankstellengeländes aufgehalten hatten. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund, unter 0231- 132- 7441.

Nach Überfall kam der Einbruch

Die gleiche Tankstelle wurde nach dem Überfall auch noch Ziel von Einbrechern. Am frühen Freitagmorgen, 3.21 Uhr, konnte die Polizei dank einer Zeugin zwei Männer festnehmen. Die Zeugin hatte aus dem Bereich der Tankstelle ein Klirren gehört, kurz darauf kam ihr auf Höhe der Tankstelle ein verdächtiger Mann entgegen. Danach stieg der Unbekannte in einen parkenden Wagen an der Vorsteherstraße, in dem eine weitere Person saß. Mit quietschenden Reifen fuhr der Wagen los.

Die Zeugin verständigte die Polizei und nannte den Beamten Kennzeichen und Lackfarbe des Kleinwagens. Wenig später entdeckte eine Zivilstreife den von der Zeugin beschriebenen Kleinwagen, besetzt mit zwei Personen, auf der Walther-Kohlmann-Straße in Richtung Innenstadt. Auf der Derner Straße/ Osterfeldstraße stoppte die Polizei das Fahrzeug und nahm die Insassen fest. Im Auto fanden die Beamten Einbruchswerkzeug und mutmaßliches Diebesgut. Das Auto wurde sichergestellt.

Die beiden Tatverdächtigen, ein 22- und ein 23-Jähriger Dortmunder, wurden ins Polizeigewahrsam gebracht.



Kommentare
21.12.2012
17:04
Tankstelle wurde gleich zweimal heimgesucht
von Schlaubaer | #1

Die Tanke hat eben einerseits eine "verkehrsgünstige Lage" .... und andererseits liegt sie zu weit nördlich im Stadtgebiet .... Aber - keine Bange - solche Verbrecher kommen auch schnell in den Dortmunder Süden!

1 Antwort
Tankstelle wurde gleich zweimal heimgesucht
von mellow | #1-1

Stronzo weiß Bescheid.

Aus dem Ressort
Bochumer Motorradfahrer bei Unfall auf A 40 schwer verletzt
Stauende
Ein 64-jähriger Bochumer hat auf seinem Motorrad auf der A 40 in Höhe Dortmund ein Stauende zu spät gesehen. Beim Bremsversuch stürzte er, rutschte rund 100 Meter über die Fahrbahn, prallte in einen BMW und wurde über die Böschung geschleudert. Das Kennzeichen an seiner Maschine war gefälscht.
Keine Bombe in Eurobahn bei Dortmund gefunden
Bahnverkehr
Nach einer Bombendrohung gegen die Eurobahn evakuierte die Polizei am Mittwochmorgen einen Zug in Nähe des Dortmunder Hauptbahnhofs. Rund 500 Passagiere waren betroffen. Ein Unbekannter hatte bei der Münsteraner Feuerwehr mit einer Bombe gedroht. Doch gegen 11 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden.
Wizz Air streicht alle Flüge von Dortmund in die Westukraine
Ukraine-Krise
Die Ukraine-Krise trifft den Flughafen Dortmund: Wizz Air stellt Ende Oktober alle Flüge nach Lemberg (Lwiw) ein. Die aktuelle Situation in der Ukraine habe zu einem Einbruch der Passagierzahlen geführt, so die Fluggesellschaft. Es ist nicht die erste Verbindung, die der Krise zum Opfer fällt.
Polizei Dortmund muss Dienstzeiten neu regeln
Arbeitszeit
Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat die Dienstzeitenregelung bei der Dortmunder Polizei bemängelt. Zwei Beamte hatten geklagt, weil sie zu Dienstbeginn voll ausgerüstet erscheinen mussten. Demnach fiel das Anlegen der Ausrüstungsgegenstände nicht in die offizielle Arbeitszeit.
Wizz Air streicht alle Flüge in die Westukraine
Flughafen Dortmund
Die Ukraine-Krise lässt den Flugplan am Dortmunder Flughafen weiter schrumpfen: Wizz Air stellt Ende Oktober alle Flüge ins westukrainische Lemberg ein. Die aktuelle politische Situation in der Ukraine habe zu einem Einbruch der Passagierzahlen geführt, so die Fluggesellschaft. Es ist nicht die...
Fotos und Videos
Bombendrohung auf Eurobahn
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Tag voller Erlebnisse
Bildgalerie
Fotostrecke
Hooligan-Demo in Dortmund
Bildgalerie
Demo