Das aktuelle Wetter Dortmund 8°C
Verbrechen

Tankstelle wurde gleich zweimal heimgesucht

21.12.2012 | 16:28 Uhr
Tankstelle wurde gleich zweimal heimgesucht
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Eine Tankstelle an der Altenderner Straße in Dortmund-Derne wurde am Donnerstagabend gleich zweimal zum Ziel von Räubern und Einbrechern. Zunächst überfielen zwei Maskierte die Tankstelle. Wenig später brach ein Täter-Duo ein.

Zwei Maskierte überfielen am Donnerstagabend, 20. Dezember 2012, gegen 19 Uhr, mit Waffen eine Tankstelle auf der Altenderner Straße in Dortmund-Derne. Verletzt wurde niemand. Ersten Zeugenangaben zur Folge betraten zwei Unbekannte die Tankstelle und bedrohten eine 30-jährige Angestellte mit einem Messer und einer augenscheinlichen Schusswaffe. Nachdem sie von der Angestellten Geld gefordert hatten, flüchteten sie mit einem höheren dreistelligen Geldbetrag in die Dionysiusstraße.

Täterbeschreibung

  • beide ca. 18-20 Jahre alt; beide ca. 180 cm groß
  • schmale Staturen
  • vermummt mit schwarzen Sturmhauben und Kapuzen über den Kopf gezogen (eine Kapuze hatte einen Fellrand)
  • beide trugen eine Jeanshose

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die vor, während und nach der Tat in Nähe der Altenderner Straße Verdächtiges bemerkt haben. Erste Erkenntnisse zeigten, dass sich zwei Männer mit dunklen Haaren bereits vor der Tatzeit gegenüber des Tankstellengeländes aufgehalten hatten. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund, unter 0231- 132- 7441.

Nach Überfall kam der Einbruch

Die gleiche Tankstelle wurde nach dem Überfall auch noch Ziel von Einbrechern. Am frühen Freitagmorgen, 3.21 Uhr, konnte die Polizei dank einer Zeugin zwei Männer festnehmen. Die Zeugin hatte aus dem Bereich der Tankstelle ein Klirren gehört, kurz darauf kam ihr auf Höhe der Tankstelle ein verdächtiger Mann entgegen. Danach stieg der Unbekannte in einen parkenden Wagen an der Vorsteherstraße, in dem eine weitere Person saß. Mit quietschenden Reifen fuhr der Wagen los.

Die Zeugin verständigte die Polizei und nannte den Beamten Kennzeichen und Lackfarbe des Kleinwagens. Wenig später entdeckte eine Zivilstreife den von der Zeugin beschriebenen Kleinwagen, besetzt mit zwei Personen, auf der Walther-Kohlmann-Straße in Richtung Innenstadt. Auf der Derner Straße/ Osterfeldstraße stoppte die Polizei das Fahrzeug und nahm die Insassen fest. Im Auto fanden die Beamten Einbruchswerkzeug und mutmaßliches Diebesgut. Das Auto wurde sichergestellt.

Die beiden Tatverdächtigen, ein 22- und ein 23-Jähriger Dortmunder, wurden ins Polizeigewahrsam gebracht.



Kommentare
21.12.2012
17:04
Tankstelle wurde gleich zweimal heimgesucht
von Schlaubaer | #1

Die Tanke hat eben einerseits eine "verkehrsgünstige Lage" .... und andererseits liegt sie zu weit nördlich im Stadtgebiet .... Aber - keine Bange - solche Verbrecher kommen auch schnell in den Dortmunder Süden!

1 Antwort
Tankstelle wurde gleich zweimal heimgesucht
von mellow | #1-1

Stronzo weiß Bescheid.

Aus dem Ressort
Urteil könnte Plan der Rechtsextremen durchkreuzen
Gruppe im Rat
Ein aktuelles Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster könnte die Absicht der beiden Rechtsextremen im Rat vereiteln, als Ratsgruppe 42.540 Euro zu kassieren. Aber auch Die Linke & Piraten müssen um ihren gemeinsamen Fraktionsstatus bangen.
Kinder und Jugendlichen helfen Polizei bei Kontrollen
Blitzmarathon am 18....
Die Polizei in Nordrhein-Westfalen bereitet den siebten 24-Stunden-Blitzmarathon vor. Neben NRW wirken alle anderen Bundesländer mit. Kinder und Jugendliche sollen der Polizei in Dortmund vor den Kontrollen und beim Blitzmarathon am 18. September helfen. Wichtiges Medium ist dabei das Internet.
Platzverweise gegen 63 von 103 Personen
Nordstadt
Seit April 2014 gilt in den Straßen rund um den Nordmarkt abends und nachts "Durchfahrt verboten". Doch die Schilder allein reichen nicht. Mit Kontrollen muss das Ordnungsamt das Recht auf Ruhe der Anwohner durchsetzen.
54-Jähriger bei Unfall auf der B1 schwer verletzt
Stadtbahnlinie gesperrt
Um 19.31 Uhr am Dienstagabend ist ein Motorradfahrer auf der B1 verunglückt. In Richtung Unna war der linke Fahrstreifen auf Höhe der Voßkuhle für mehrere Stunden gesperrt. Mittlerweile gibt es genauere Details zum Unfallhergang.
Drei Stadtbahn-Auto-Kollisionen in zwei Stunden
Ein Schwerverletzter
Im Dortmunder Stadtbahn-Netz ist es am Dienstag zu einer ungewöhnlichen Häufung von Unfällen gekommen. Innerhalb von zwei Stunden gab es drei Zusammenstöße mit anderen Fahrzeugen. Auf der Bornstraße erfasste eine Bahn ein Auto, der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Auch zwei andere...
Fotos und Videos
Abbau der Kokerei Kaiserstuhl 2003
Bildgalerie
Fotostrecke
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke
High-Heels-Workshop in Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Tedi-Cup
Bildgalerie
Fotostrecke