Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
Phoenix-West

Vermarktung verschoben

21.01.2013 | 16:26 Uhr
Vermarktung verschoben
Ein überaus farbiger Magnet war Phoenix-West bei der Transindustriale im Jahr 201Foto: Knut Vahlensieck

Hörde.   Mitte 2013 können private Investoren den alten Hochofen und die Gießhalle erwerben.

Gefällt Ihnen der Platz, der Ort, der oben im Bild in ein glühendstahlrotes Licht getaucht ist? Er ist zu haben, wenn auch nicht sofort. Nach Auskunft von NRW.Urban verschiebt sich die Ausschreibung bzw. der Verkauf des alten Hochofens und der Gießhalle auf Phoenix-West an private Investoren auf Mitte 2013.

Zeitpunkt abwarten

„Wir schieben die Ausschreibung noch hinaus“, sagte Franz Große-Kreul von NRW.Urban auf Anfrage der Stadtteilzeitung. Der Grund: Es seien noch einige Arbeiten zu erledigen. So müssen noch eine Funktionalbeleuchtung installiert und einige Restarbeiten im Hochofen gemacht werden. Mit Fertigstellung rechnet er im Sommer.

Der zeitliche Verzug – der Verkauf sollte eigentlich schon über die Bühne sein – hat auch strategische Gründe. Der europaweite Immobilienmarkt für derartige Objekte ist derzeit nicht heiß, meint Große-Kreul, und das Juwel der einstigen Schwerindustrie „ein dolles Gut, da müssen wir den richtigen Zeitpunkt der Vermarktung abpassen. Im Moment ist es vielleicht nicht so günstig und wir wollen den Hochofen nicht so oft anbieten, denn es könnte den Eindruck von Sauerbier machen.“

Skywalk spektakulär

Das Gelände und die historische Hochofenanlage ist nicht das einzige Projekt, das NRW.Urban vermarktet. Der Nachfolger der einstigen LEG Stadtentwicklung bereitet auch andere Flächen für den Verkauf auf. Etwa Innenstadt -West und Jahrhunderthalle in Bochum, das Gewerbegebiet auf Zeche Waltrop oder das Stadtquartier Graf Bismarck in Gelsenkirchen.

Weil NRW.Urban für die Aufbereitung eines alten Dortmunder Wahrzeichens viel Geld aus Brüssel bekommen hat, muss der Hochofen europaweit angeboten werden. „Alle Gebäude und Anlagen müssen privat nachgenutzt werden“, sagt Große-Kreul. Ein privater Besitzer zum Beispiel könnte das Industriedenkmal gegen Eintritt öffnen. Allein der sogenannte Skywalk, ein Aussichtsgang auf der alten Gichtgasleitung in 22 Metern Höhe ist spektakulär und einzigartig. Er gehört zum Vermarktungspaket. Eine überdachte Fläche an den früheren Taschenbunkern, vor den drei großen bauchigen Winderhitzern gelegen, kann als einzigartige Location, wie es im Neusprech heißt, als Partyort vermarktet werden. Doch davor steht noch „staubtrockene europäische Verwaltungsmaterie“, meint Große-Kreul.



Kommentare
Aus dem Ressort
Halle auf Phoenix-West muss in die Warteschleife
BV vertagt Entscheidung
Ehrenrunde für die geplante Halle auf Phoenix-West: Dass aus der historischen Phoenix-Halle eine Veranstaltungshalle für Konzerte plus einer Disco werden soll, findet die Zustimmung der Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Hörde. Dennoch muss das Projekt noch auf Zustimmung warten.
Polizei sucht nach diesem Tankstellen-Räuber
Überfall in Aplerbeck
Er bedrohte die Angestellte und erbeutete Geld aus der Kasse: Jetzt sucht die Polizei nach diesem Mann. Anfang Oktober hat der Unbekannte eine Tankstelle an der Aplerbecker Straße überfallen. Zeugen hatten noch versucht, ihn zu verfolgen.
Tresor im Supermarkt geknackt
Überfall bei Nacht
Einen Supermarkt an der Hagener Straße in Kirchhörde haben zwei Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch überfallen. Dabei haben sie es geschafft, den Tresor des Marktes aufzubrechen.
Mann stürzte in eine Baugrube
Feuerwehreinsatz
Ein 74-jähriger Mann stürzte bereits am Montag gegen 20.15 Uhr auf dem Nachhauseweg in eine Baugrube an der Brandisstraße. Wie es zu dem Unfall kam, muss noch ermittelt werden.
"Barrierefreiheit sehr gelungen"
Bahnhof Aplerbeck
In Sachen Barrierefreiheit liegt für Evelyn Nieft, Mitarbeiterin des Behindertenpolitischen Netzwerkes, vieles im Argen. Der Aplerbecker Bahnhof sei jedoch ein positives Beispiel, "alles in allem ein sehr gelungener Haltepunkt." Bis auf wenige Aspekte.
Fotos und Videos
Barrierefreiheit am Aplerbecker Bahnhof
Bildgalerie
Fotostrecke
Fotos vom Kirchhörder Lichterfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Zirkusschule des Circus' Antoni
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke