Unbekannte zerstörten historische Fenster

Noch im März gab die Bezirksbvertretung Aplerbeck grünes Licht für einen Vorschlag der CDU und Grüne, 20.000 Euro in den Schutz der historischen Fenster zu investieren. Für zwei der bleiverglasten Scheibe kam dieser Vorschlag zu spät.

Aplerbeck.. Unbekannte Täter zerstörten schon vor den Osterferien zwei der historischen Scheibem. Vermutlich waren es Wasserflaschen, die in der Bleiverglasung einschlugen. Ob und wie die Scheiben ersetzt werden können, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Fakt ist aber - es wird teuer.

Schnellstmöglich die Schutzverglasung

Mit den geplanten 20.000 Euro soll jetzt schnellstmöglich eine Schutzverglasung für die bislang noch nicht beschädigten Scheiben angeschafft werden. Hierzu werden Gespräche mit der Immobilienwirtschaft und dem Denkmalamt geführt. Denkbar sei auch, so Stadtsprecher Frank Bußmann, die Sanierung der Scheiben und das Anbringen der Schutzverglasung zusammen umzusetzen.

Die Stadt hat im Übrigen Anzeige gegen Unbekannt gestellt.