Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Insolvenz eröffnet

Treffpunkt vor dem Verkauf

05.10.2012 | 21:00 Uhr
Treffpunkt vor dem Verkauf
Der Bio und Naturkostladen Treffpunkt in Dortmund Brünninghausen.Foto: Ralf Rottmann

Brünninghausen.   Über den Treffpunkt in Brünninghausen ist am 1. Oktober das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Sanierer Achim Thomas Thiele sprich mit mehreren Kaufinteressenten.

Über den „Treffpunkt“, Naturkostladen, Buchhandlung und Bistro an der Mergelteichstraße, ist am 1. Oktober das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Der Dortmunder Insolvenzverwalter Achim Thomas Thiele führt zurzeit Gespräche mit verschiedenen Kaufinteressenten. Ziel sei es, so Thiele, die Arbeitsplätze zu erhalten, auch die der behinderten Beschäftigten.

Arbeit für 22 Menschen

Wie berichtet, war die gemeinnützige Gesellschaft des Christopherus-Hauses und des Pädagogisch-Sozialen Zentrums Anfang Juli durch mangelnden Umsatz in finanzielle Turbulenzen geraten und konnte ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen. In Café, Vollwert-Restaurant, Buchladen und Naturkostladen arbeiten drei Vollzeit- und 13 Teilzeitkräfte sowie sechs Mitarbeiter mit Handicaps. Das „Lädchen“ war 1997 eingerichtet worden, um Menschen mit Behinderungen einen Arbeitsplatz außerhalb der Werkstätten Gottessegen zu bieten.

Info
Menschen mit und ohne Behinderung

Im Treffpunkt arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Dadurch sollten Menschen mit Defiziten sich aus den Werkstattstrukturen lösen können.

Ziel ist ein weitgehend eigenverantwortliches Handeln.

Seit dem Bekanntwerden der Geldprobleme bemühte sich ein Freundeskreis des Treffpunktes, Lösungen für eine wirtschaftlich tragfeste Zukunft zu suchen.

Lösung noch im Oktober

Diskutiert wurde unter anderem der „Umgang mit hohen Miet- und Nebenkosten“ und ein gemeinnütziges Genossenschaftsmodell für das Lädchen, das auch von den Schülern der benachbarten Schule besucht wurde.

Offenbar sind die Bemühungen dieses Initiativkreises für eine Lösung gescheitert. Auch von der Gründung eines eigenständiges Fördervereins wurde abgesehen. „Derzeit laufen Prozesse, die wir nicht irritieren wollen“, erklärte gestern Siegfried Brzoska, Sprecher des Initiativkreises.

Der Insolvenzverwalter will kurzfristig zu einer Lösung für den „Treffpunkt“ kommen. „Es werden mit einer Reihe von Interessenten, die bereits Erfahrung auf dem Gebiet Bio und Naturkost haben, derzeit Gespräche geführt mit dem Ziel der Veräußerung und Fortführung des Treffpunktes“, sagte der Dortmunder Rechtsanwalt. Er sei guter Dinge, noch im Oktober zum Abschluss zu kommen. Sein Ziel sei es, viele Arbeitsplätze zu erhalten.

Michael Schmitz


Kommentare
Aus dem Ressort
Illegale Rennen auf Phoenix-West? Das sagen die Auto-Tuner
Diskussion um Szene-Treff
Weil bei Polizeieinsätzen auf Tuning-Treffen auf dem Phoenix-West-Gelände das Stichwort "illegale Autorennen" fiel, redet Dortmund mal wieder über Raser. Die Szene ist aufgeschreckt und wehrt sich. Wir haben uns vor Ort mit einigen Tunern unterhalten.
Großes Mittelalter-Spektakel an der Hohensyburg
Ritterturnier an Ostern
Gaukler und Ritter kommen an die Burg-Ruinen: Drei Tage lang, vom 19. bis 21. April (Samstag bis Montag), wird das Mittelalter auf dem Bergplateau an der Hohensyburg gefeiert. Reitturniere und Konzerte sind geplant. Und der Zuschauer lernt sogar noch einiges Neues über das Mittelalter.
"Wir lassen es auf eine Klage ankommen"
Supermarkt-Streit
Lange wurde gestritten - jetzt kommt ein Machtwort: Anwohner wehren sich seit Jahren gegen den geplanten Bau eines Rewe-Marktes an der Kirchhörder Straße, Anfang Mai will die Bezirksvertretung Hombruch darüber abstimmen. Sollte die Politik das Vorhaben durchwinken, wollen Anwohner klagen.
Orang-Utan-Mädchen Gayah stirbt an Folgen einer Infektion
Zoo Dortmund
Einer der kleinen Stars des Dortmunder Zoos ist tot: Das Orang-Utan-Mädchen Gayah ist mit nur 15 Monaten an den Folgen einer Atemwegsinfektion gestorben. Seine Mutter musste betäubt werden, um ihr den leblosen Körper ihrer Tochter abzunehmen.
Viele Diskussionen um Tuner-Treffen auf Phoenix-West
Illegale Autorennen
Die Tuning-Treffen mit hunderten Teilnehmern und die illegalen Autorennen auf Phoenix-West erhitzen die Gemüter. Das ehemalige Hochofen-Gelände hat sich zum Szene-Treff entwickelt. Die Stadt Dortmund und die Betreiber des Phoenix-West-Geländes halten davon nicht viel - etwas dagegen tun können sie...
Fotos und Videos
Das ist der neue Infopoint am Phoenix-See
Bildgalerie
Fotostrecke
Aplerbecker Tag des Friedens
Bildgalerie
Fotostrecke