Das aktuelle Wetter Dortmund 5°C
Befragung

Student befragt Bürger zu Elektrofahrrädern

18.10.2012 | 21:00 Uhr
Student befragt Bürger zu Elektrofahrrädern
Der Bochumer Student Christoph Boehme startet eine Befragung zum Thema: Elektrofahrräder als Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs in den Stadtteilen Derne, Kurl-Husen und Sölderholz/LichtendorfFoto: Privat

Sölderholz/Lichtendorf.   Machen Elektrofahrräder Menschen in Randbezirken der Städte mobiler? Dieser Frage geht der Bochumer Student Christoph Boehme auf den Grund. Dafür ist ihm die Meinung betroffener Menschen wichtig. Deshalb startet Boehme eine Befragung in Lichtendorf und Sölderholz.

Würden Bürger in Sölderholz und Lichtendorf Elektrofahrräder nutzen, wenn diese Pedelecs vor Ort zur Verfügung stünden? Eine Befragung soll Antworten auf diese Frage liefern. Ein Student der Uni Bochum wird die Umfrage durchführen und bittet die Menschen in Sölderholz und Lichtendorf um ihre Meinungen.

Elektrofahrräder erfahren seit ein paar Jahren einen Boom. Es gibt mittlerweile eine Million verkaufter E-Räder in Deutschland. Der Einsatz und die Nutzung der Elektrofahrräder sind jedoch noch weitestgehend unerforscht.

Mit der Umfrage in den beiden südlichen Stadtteilen (sowie Derne, Kurl und Husen im Nordosten) soll mehr über die Einstellung der Bewohner zu Elektrofahrrädern in Erfahrung gebracht werden. Es geht darum festzustellen, ob es Potenziale für die Nutzung in diesen Stadtteilen gibt. Ziel ist es, neue Möglichkeiten zu finden, um die Verkehrsanbindung durch die Kombination von Elektrofahrrädern und dem öffentlichen Nahverkehr auch in städtischen Randlagen langfristig zu verbessern und attraktiver zu gestalten.

Die Befragung findet im Rahmen einer Masterarbeit an der Bochumer Universität in Kooperation mit dem ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung Dortmund und dem Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum statt.

Umfrage online und vor Ort möglich

Ab dem 25. Oktober werden in den Stadtteilen Flyer an zufällig ausgewählte Haushalte verteilt, auf denen um Teilnahme an der Umfrage gebeten wird. Sollte man keinen Flyer erhalten haben, sind dennoch alle zum Mitmachen eingeladen.

„Die Teilnahme ist auch dann wichtig, wenn man der Meinung ist, zu dem Thema keine Angaben machen zu können. Jeder beantwortete Fragebogen ist wichtig und wertvoll“ so Christoph Boehme, Geographiestudent aus Bochum, der die Umfrage durchführen wird.


Kommentare
Aus dem Ressort
Illegale Rennen auf Phoenix-West? Das sagen die Auto-Tuner
Diskussion um Szene-Treff
Weil bei Polizeieinsätzen auf Tuning-Treffen auf dem Phoenix-West-Gelände das Stichwort "illegale Autorennen" fiel, redet Dortmund mal wieder über Raser. Die Szene ist aufgeschreckt und wehrt sich. Wir haben uns vor Ort mit einigen Tunern unterhalten.
Großes Mittelalter-Spektakel an der Hohensyburg
Ritterturnier an Ostern
Gaukler und Ritter kommen an die Burg-Ruinen: Drei Tage lang, vom 19. bis 21. April (Samstag bis Montag), wird das Mittelalter auf dem Bergplateau an der Hohensyburg gefeiert. Reitturniere und Konzerte sind geplant. Und der Zuschauer lernt sogar noch einiges Neues über das Mittelalter.
"Wir lassen es auf eine Klage ankommen"
Supermarkt-Streit
Lange wurde gestritten - jetzt kommt ein Machtwort: Anwohner wehren sich seit Jahren gegen den geplanten Bau eines Rewe-Marktes an der Kirchhörder Straße, Anfang Mai will die Bezirksvertretung Hombruch darüber abstimmen. Sollte die Politik das Vorhaben durchwinken, wollen Anwohner klagen.
Orang-Utan-Mädchen Gayah stirbt an Folgen einer Infektion
Zoo Dortmund
Einer der kleinen Stars des Dortmunder Zoos ist tot: Das Orang-Utan-Mädchen Gayah ist mit nur 15 Monaten an den Folgen einer Atemwegsinfektion gestorben. Seine Mutter musste betäubt werden, um ihr den leblosen Körper ihrer Tochter abzunehmen.
Viele Diskussionen um Tuner-Treffen auf Phoenix-West
Illegale Autorennen
Die Tuning-Treffen mit hunderten Teilnehmern und die illegalen Autorennen auf Phoenix-West erhitzen die Gemüter. Das ehemalige Hochofen-Gelände hat sich zum Szene-Treff entwickelt. Die Stadt Dortmund und die Betreiber des Phoenix-West-Geländes halten davon nicht viel - etwas dagegen tun können sie...
Fotos und Videos
Das ist der neue Infopoint am Phoenix-See
Bildgalerie
Fotostrecke
Aplerbecker Tag des Friedens
Bildgalerie
Fotostrecke