Schwerer Unfall in Höchsten - ein Schwerverletzter

 Symbolbild Blaulicht Polizei
Symbolbild Blaulicht Polizei
Foto: Andreas Bartel
Was wir bereits wissen
Am Dienstagmorgen ereignete sich in Dortmund-Höchsten ein schwerer Unfall mit zwei Autos. Bei dem Frontaklzusammenstoß wurde eine Frau schwer verletzt. Zwei weitere Beteiligte konnten sich aus den Fahrzeugen befreien.

Dortmund-Höchsten..  Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmorgen, gegen 5 Uhr, in Dortmund-Höchsten. Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos wurden insgesamt drei Fahrzeuginsassen verletzt, einer davon schwer.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei fuhr zur Unfallzeit eine 36-jährige Dortmunderin auf der Kreisstraße in Fahrtrichtung Süden. In Höhe der Einmündung Grenzweg kam ihr Polo auf regennasser Fahrbahn im Bereich einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit dem entgegenkommenden VW Transporter zusammen, der mit zwei Personen besetzt war. Die beiden Fahrzeuginsassen des Transporters, ein 45-jähriger Schwerter und seine 45-jährige Ehefrau, konnten sich selbständig aus ihrem Fahrzeug befreien.

Die Fahrerin des Polo musstre von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen. Der unfallbedingte Gesamtsachschaden beträgt 7.000 Euro.