Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Schönau

Schönau im Gegenverkehr

03.07.2012 | 18:12 Uhr
Schönau im Gegenverkehr
Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund hat ohne Hinweis die Einbahnstraßenregelung an den Straßen Am Talenberg und Schönaustraße im Dortmunder Ortsteil Schönau aufgehoben.Foto: Knut Vahlensieck

Schönau.   Sieben Jahre lang galt in der Siedlung Schönau für die Straßen Am Talenberg und Schönaustraße eine Einbahnstraßenregelung. Nun wurde sie plötzlich und ohne Vorwarnung aufgehoben. Die Bürger-Initiative fürchtet deshalb um die Sicherheit.

Dirk Junker ist sauer: Nach sieben Jahren hat die Stadt die Einbahnstraßenregelung für Am Talenberg/Schönaustraße aufgehoben. Jedoch: Ohne jede Vorwarnung, klagt der Sprecher der BI Schönau. Nun entstünden hier immer wieder „brenzlige Situationen“.

Doch das Tiefbauamt der Stadt geht noch weiter und will die alte Regelung wieder in Kraft setzen, denn: Ursprünglich habe man geplant, die Einbahnstraße nach Abschluss der Brückenbauarbeiten wieder aufzuheben. Nun sei jedoch festzustellen, dass die als Provisorium eingerichtete Verkehrsführung den örtlichen Gegebenheiten auch dauerhaft gerecht werde, heißt es in einer Stellungnahme an die BI. Da überdies demnächst auch in den betreffenden Straßen Kanalarbeiten anstünden, solle die Einbahn-Regelung auch aus Gründen einer kontinuierlichen Verkehrsregelung beibehalten werden. Deshalb soll die entsprechende Beschilderung schnell wieder installiert werden. Die letzte Entscheidung zur Verkehrsführung hat die Bezirksvertretung Hombruch.

Katrin Kroemer


Kommentare
04.07.2012
01:07
Schönau im Gegenverkehr
von buerger90 | #1

Na, da war wohl Herr Finger vom Tiefbauamt im Spiel.
Jetzt wird auf die Bezirksvertretung verwiesen.
Dort haben wir ja unseren Herrn Semmler, der sich mit Herrn Grotjahn kurzschliesst.
Der wiederum verweisst zur Einschätzung der Lage auf die Polizei.
Die sieht keinen "Unfallschwerpunkt".

Wenn da nicht dieses "Wahlzwischenvakuum" wäre.

Aber trotz dieser widrigen Verhältnisse wird es in der nächsten BV-Sitzung zu einem heroischem Einscheid kommen.

Stellt die Schilder wieder auf.

Dafür braucht man 5 Minuten.
Die Verwaltung 2 Monate.

Gute Nacht

Aus dem Ressort
Feuerwehrgerätehaus ist nicht mehr zeitgemäß
Hellerstraße
Der denkmalgeschützte Bau der Freiwilligen Feuerwehr an der Hellerstraße bietet in seinem Inneren nicht mehr genügend Platz für die Feuerwehrleute und Einsatzwagen. Jetzt waren SPD-Vertreter vor Ort, um nach einer Lösung zu suchen.
Verletztem Gänse-Küken geht es besser
Phoenix-See
Es ist wohlauf: Das Gänseküken, das am Ostermontag am Phoenix-See gefunden worden war, erholt sich gut von seiner Verletzung. Im Moment ist es bei der Arche 90 untergebracht - und muss in ein paar Tagen wieder zum Tierarzt.
"Festi Ramazan" darf jetzt doch in Dortmund stattfinden
Westfalenhalle
Deutschlands größtes Ramadan-Festival darf in Dortmund stattfinden: Das "Festi Ramazan" muss nicht von der Westfalenhalle weichen — trotz massiver Beschwerden von Anwohnern. Zwar hatte Oberbürgermeister Ullrich Sierau der Party eine Absage erteilt, aber eine Änderung brachte die Wende.
Wie sinnvoll sind die Absperrbügel auf dem Niederhofer Kohlenweg?
Abstimmung
Ist das noch ein Test oder sind das schon vollendete Tatsachen: Auf der nördlichen Seite des Bürgersteiges am Niederhofer Kohlenweg gibt es seit kurzem fünf große, grüne Metallbügel. Sie sollen Autos davon abhalten, bei Gegenverkehr auf den Bürgersteig auszuweichen. Sinnvoll oder verkehrsbehindernd?...
Kupfer-Diebe beschäftigen Hausbesitzer in Hacheney
Mehrere Rohre geklaut
Dreiste Kupferdiebe ziehen durch Hacheney: An sechs Häusern in dem Stadtteil haben Unbekannte schon zugeschlagen. Sehr zum Ärger der Hausbesitzer. Wir haben mit einer Betroffenen gesprochen - und die Polizei gefragt: Steigt die Kriminalität in Hacheney?
Fotos und Videos