Riskantes Manöver: Rollerfahrer (16) verletzt sich schwer

Ein 16-jähriger Rollerfahrer wurde am Donnerstagmorgen auf dem Niederhofer Kohlenweg schwer verletzt. Dort war er mit einem abbiegenden Auto zusammengestoßen, nachdem er selbst ein waghalsiges Fahrmanöver riskiert hatte.

Wellinghofen.. Um 7.50 Uhr wollte ein 47-jähriger Dortmunder mit seinem VW Caddy von der Godekinstraße auf den Niederhofer Kohlenweg abbiegen. Von links kam ein Auto den Niederhofer Kohlenweg entlanggefahren, das rechts blinkte und offenbar in die Godekinstraße abbiegen wollte. Also gab der Caddy-Fahrer Gas und war im Begriff abzubiegen.

Hinter dem abbiegenden Auto, für den Caddy-Fahrer nicht sichtbar, fuhr auf dem Niederhofer Kohlenweg der 16-jährige Rollerfahrer. Als das Auto vor ihm das Tempo verringerte um abzubiegen, schwenkte der Rollerfahrer nach links aus und überholte das Auto vor ihm über die Straßenmitte. Dort stieß er mit dem Caddy-Fahrer zusammen.

Eine Skizze des Unfallhergangs: Mit Wucht gegen das Auto geschleudert

Der Rollerfahrer wurde von der Wucht des Aufpralls aus seinem Sitz und durch die Luft geschleudert, prallte erst gegen den Caddy und dann auf die Fahrbahn. Dort blieb er schwer verletzt liegen.

Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten, bis der Rettungswagen eintraf und ihn ins Krankenhaus brachte. Auch der Autofahrer wurde im Krankenhaus behandelt, aber nur ambulant.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 11.000 Euro.