Radunfall am Dortmunder Phoenixsee - ein Mann schwer verletzt

Bei einem Unfall zwischen zwei Radfahrern am Phoenixsee in Dortmund wurde ein Mann schwer verletzt.
Bei einem Unfall zwischen zwei Radfahrern am Phoenixsee in Dortmund wurde ein Mann schwer verletzt.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Zwei Radfahrer sind am späten Abend am Dortmunder Phoenixsee zusammengestoßen. Ein 58-jähriger Mann stürzte und verletzte sich schwer. Der Unfallverursacher flüchtete vom Tatort und ließ den Verletzten liegen. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wenig später nahm die Polizei einen Verdächtigen fest, der stark alkoholisiert war.

Dortmund.. Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern gestern Abend, den 13. August gegen 21.20 Uhr, am Phönixsee in Dortmund-Hörde, verletzte sich einer der Fahrradfahrer schwer. Nach ersten Zeugenabgaben befuhr ein 58-Jähriger Dortmunder mit seinem Fahrrad den Radweg entlang des Phönixseeufers, parallel zur Straße An den Emscherauen, in Richtung Westen.

Zeitgleich fuhr, von Norden aus, ein weiterer Fahrradfahrer auf den Radweg und stieß mit dem bevorrechtigten 58-Jährigen zusammen. Während der 58-Jährige mit seinem Rad zu Boden stürzte und sich schwer verletzte, trat der offensichtliche Unfallverursacher unerkannt die Flucht an.

Verdächtiger gefasst

Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Flüchtenden, trafen Polizeibeamte wenig später einen verdächtigen Fahrradfahrer in Tatortnähe an. Der angehaltene 51-Jährige aus Dortmund war stark alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwas drei Promille.

Dem 51-Jährige wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.