Radfahrer schwer verletzt - Unbekannter flüchtete

Die Polizei sucht einen unbekannten Autofahrer, der am Dienstagabend in Hacheney einem Radfahrer die Vorfahrt genommen hat. Der Fahrradfahrer stürzte und wurde schwer verletzt. Der Autofahrer stieg zunächst aus, doch während sich die Zeugen um den Verletzten kümmerten, fuhr er wieder davon.

Hacheney.. Der Radfahrer, ein 45-jähriger Mann aus Herne, war gegen 20.30 Uhr mit seinem Rad auf der Hacheneyer Straße unterwegs, als ein Autofahrer mit seinem Wagen von der Glückaufsegenstraße nach links in die Hacheneyer Straße abbiegen wollte. Dabei übersah der Mann im Auto offenbar den Radfahrer und nahm diesem die Vorfahrt.

Ob es dabei zu einem Zusammenstoß der beiden gekommen ist, ist laut Polizeisprecherin Cornelia Weigand noch unklar. Fest steht, dass der 45-Jährige stürzte und dabei schwere Verletzungen erlitt. Zeugen berichteten den Beamten, dass der Autofahrer noch aus seinem Wagen stieg, sich aber offenbar anschließend entfernte.

Vorfahrt genommen

Als die Polizei eintraf, war der Mann jedoch nicht mehr da. "Momentan wissen wir nicht, ob der Radfahrer mit dem Auto zusammengestoßen oder durch das Ausweichmanöver gestürzt ist", erklärte Cornelia Weigand. Für den Sachverhalt der Unfallflucht ist das jedoch unerheblich, denn der Unbekannte hatte dem Radfahrer auf jeden Fall die Vorfahrt genommen.

Der 45-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen und sucht nun den unbekannten Autofahrer. Laut der Zeugen soll der Mann etwa 1,70 groß und 45 bis 50 Jahre alt sein. Er war blond und trug einen Schnurrbart.

Bei dem Auto soll es sich um einen dunklen Kleinwagen handeln, der vorne rechts beschädigt ist. Nach Zeugenaussagen könnte es sich um ein Hagener (HA-...) Kennzeichen handeln.

Hinweise an die Polizei unter Telefon (0231) 1321421

Hier passierte der Unfall: