Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Start im Herbst

Praxistest für die Faßstraße

29.01.2015 | 15:38 Uhr
Ein Teil der Faßstraße wird für ein Verkehrsexperiment genutzt: Die Fahrbahn wird breiter, die Zahl der Fahrspuren aber gleichzeitig reduziert.
Ein Teil der Faßstraße wird für ein Verkehrsexperiment genutzt: Die Fahrbahn wird breiter, die Zahl der Fahrspuren aber gleichzeitig reduziert.Foto: Felix Guth

Hörde.  Die Faßstraße wird zum Experimentierfeld: Vor dem geplanten Umbau der wichtigen Zufahrtsstraße ins Hörder Zentrum will die Verwaltung einen Praxistest starten und dazu die bisherige Vierspurigkeit der Straße zunächst provisorisch aufheben. Wir erklären an dieser Stelle die Hintergründe.

Der Umbau der Faßstraße ist eine der zentralen Maßnahmen im Stadterneuerungsprogramm für Hörde in den nächsten Jahren. Die Verkehrsplaner müssen dabei gewissermaßen die Quadratur des Kreises vollbringen. Auf der einen Seite dürfte der Verkehr auf der Faßstraße noch zunehmen, wenn in einigen Jahren ein Media-Markt und die Sparkassen-Akademie in der Hörder Burg eröffnen.

Zwischen Seekante und Hermannstraße

Auf der anderen Seite soll die Faßstraße ihre Barrierewirkung für Fußgänger verlieren, um das Hörder Zentrum stärker mit dem Phoenix-See und dem neuen Hafen-Viertel anzubinden. Vor diesem Hintergrund sieht das Konzept des Planungsamtes bislang vor, die Zahl der Fahrspuren im zentralen Abschnitt der Faßstraße zwischen Seekante und Hermannstraße von vier auf zwei zu reduzieren.

In jede Richtung soll es dann eine überbreite Fahrbahn von 4,75 Meter Breite geben. "Zwei Pkw können dort weiterhin nebeneinander fahren", betont Baudezernent Martin Lürwer. Dazu kommt jeweils ein 1,85 Meter breiter Radfahrstreifen. Der dazu nötige Umbau der Faßstraße soll 2017 beginnen. Doch schon jetzt ist die Skepsis bei Bürgern, Politikern und Geschäftsleuten in Hörde groß.

Leichte Anpassungen

Deshalb will die Stadt nun den Feldversuch mit einer "Eins-zu-Ein-Simulation" starten: Ohne größere Umbau-Maßnahmen, allein durch die Änderung der Fahrbahnmarkierung und eventuell leichte Anpassungen der Ampelschaltungen soll der künftige Standard mit zwei überbreiten Spuren vorweggenommen und für eine längere Zeit getestet werden. Starten soll das Experiment mit zwei Spuren auf der Faßstraße dann im Oktober oder November dieses Jahres.

Felix Guth, Oliver Volmerich

Kommentare
31.01.2015
16:04
Praxistest für die Faßstraße
von kruppke | #3

Heute kann ich an Schnarchnasen auf der linken Spur vorbeifahren und die grüne Welle bis Neutor nutzen.

Zukünftig wird es zur Rush Hour Rückstaus bis...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Taucher im Phoenix-See
Bildgalerie
Fotostrecke
Hoffest der Imkerei Schmidt
Bildgalerie
Fotostrecke
Mario Götze besuchte das Goethe Gymnasium
Bildgalerie
Fotostrecke
Glocke für St.-Bonifatius-Schüren gegossen
Bildgalerie
Fotostrecke
10287458
Praxistest für die Faßstraße
Praxistest für die Faßstraße
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/sued/praxistest-fuer-die-fassstrasse-id10287458.html
2015-01-29 15:38
Süd