Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
BV Aplerbeck

Panne bei der Wahl des Bürgermeisters

19.09.2012 | 17:54 Uhr
Panne bei der Wahl des Bürgermeisters
Sascha Mader (Mitte, brauner Anzug)und seine Stellvertreter wurden per Handzeichen bestimmt – ein Verstoß gegen die Gemeindeordnung

Aplerbeck.   Sascha Mader (CDU) und seine Stellvertreter wurden per Handzeichen gewählt. Jetzt soll die Bezirksbürgermeister-Wahl am 25. September wiederholt werden.

Unter den Fraktionen der Bezirksvertretung Aplerbeck war die Wahl von Bezirksbürgermeister Sascha Mader (CDU) und seinen Stellvertretern Wolfgang Bräuer (SPD) und Derick Meßling (Grüne) abgemachte Sache. Man sprach sich ab, vergaß allerdings einen Blick in die Gemeindeordnung. Das Trio per Handzeichen zu wählen, war nicht erlaubt, die Wahl muss geheim erfolgen. Nach dieser Panne soll der Wahlgang in einer Sondersitzung am kommenden Dienstag wiederholt werden.

Bis dahin sind Mader, Bräuer und Meßling – ja, was? Sind sie dennoch im Amt oder ist Sascha Mader nach wie vor nur von der Arnsberger Bezirksregierung berufener Landesbeauftragter für die BV Aplerbeck? Für Stadtsprecher Hans-Joachim Skupsch eine kniffelige juristische Frage, „die wir von städtischer Seite nicht beantworten können.“

INFO
Keine Beschwerden zur Wahlpanne

Nach Auskunft der für die Kommunalaufsicht zuständigen Bezirksregierung Arnsberg liegen keine Beschwerden zu der Wahlpanne in Aplerbeck vor.

„Der Oberbürgermeister müsste den Vorgang gegenüber der Bezirksvertretung Aplerbeck beanstanden und notfalls ein Wahlwiederholung einleiten“, sagte Sprecher Christian Chmel.

Für Ulrich Krüger, Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Aplerbeck, ist Mader Bezirksbürgermeister. „Gewählt ist erst einmal gewählt“, sagte er gestern. Auch Mader selbst geht davon aus, dass er bereits Bezirksbürgermeister ist, zumal keine formelle Beschwerde vorliege. Um hundertprozentig juristisch sauber zu sein, werde die Wahl am Dienstag, 15.30 Uhr, wiederholt. „Wir heilen damit einen formalen Mangel.“

Das Schicksal nahm seinen Lauf, weil sich ausgerechnet alle Fraktionen einig waren. „Wir haben uns auf eine gemeinsame Liste mit Bürgermeister und Stellvertretern verständigt, die per Handzeichen gewählt werden sollten. So kann man sich eine langatmige Stimmenauszählung sparen“, berichtet Derick Meßling (Grüne).

Dabei hatte die Sitzungsvorsitzende Barbara Mielicki (SPD) kurz vorher das Procedere der Wahl – geheim – noch vorgelesen. Niemandem fiel der Fehler auf, die Wahl war nach ein paar Minuten abgehakt. „Wir wollten transparenter sein und offen abstimmen, niemand hatte ein schlechtes Gewissen dabei“, sagt Mader.

Für die Sondersitzung am Dienstag gibt es nur zwei Tagesordnungspunkte: Erneute Wahl sowie Bestätigung der einstimmigen Beschlüsse der konstituierenden Sitzung. Derick Meßling („Die Sache hat etwas Skurriles“) wie auch Sascha Mader sehen die Panne auch mit einem Schmunzeln. Kommenden Dienstag, meint Mader, „bin ich der einzige Bezirksbürgermeister, der viermal gewählt worden ist.“

ms



Kommentare
Aus dem Ressort
Heimatverein Hörde hat seinen 25. Geburtstag gefeiert
Jubiläum
Dem Heimatverein Hörde ist es zu verdanken, dass die Thomas-Birne auf der Kulturinsel am Phoenix-See steht - und nicht halb versunken im See. Es ist nur eine von vielen Leistungen eines Vereins, der jetzt sein 25-jähriges Bestehen gefeiert hat.
So ist die Premiere der Phoenix-See-Doku gelaufen
"Göttliche Lage"
Wie aus einer Industriebrache ein Vorzeigeprojekt wurde: Die Dortmund-Dokumentation "Göttliche Lage" über die Entstehung des Phoenix-Sees hat am Mittwochabend Premiere im Cinestar gefeiert. Mit dabei: Viele der Menschen, die im Film davon erzählen, wie der neue See ihr Leben verändert hat.
Das Treppchen steht erneut vor dem Aus
Traditionshaus
Schon wieder hat Treppchen-Eigentümerin Irene Lehrke Pech mit einem Pächter: Noch im Juni hatte es danach ausgesehen, als ob der ehemalige Sterne-Koch Bernd Stollenwerk den Traditionsbetrieb übernehmen werde. Jetzt, eine Woche vor der geplanten Eröffnung, hat Stollenwerk abgesagt.
Wer hat das schnellste Drachenboot auf dem Phoenix-See?
Ruder-Festival
Hier treten die "Seeschweinchen" gegen den "Fluch der Meere" an: Beim Drachenboot-Festival Dortmund treffen knapp 80 Teams auf dem Phoenix-See aufeinander. Von Freitag bis Sonntag wird es um starke Arme und den richtigen Rhythmus gehen. Die Veranstalter rechnen mit Tausenden Besuchern.
13. Apfelmarkt lockt mit buntem Programm
Verkaufsoffener Sonntag
Zum 13. Mal geht vom 5. bis zum 7. September das größte Fest in Aplerbeck über die Bühne. Der Apfelmarkt. Auch in diesem Jahr gibt es neben dem süßen und knackigen Obst, das dem Fest seinen Namen gab, ein umfangreiches Programm.
Fotos und Videos
App zeigt Naturschutzgebiete: Spaziergang durch die Bolmke
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Drachenboot-Schülercup
Bildgalerie
Fotostrecke
Geburtstag des Hörder Heimatvereins
Bildgalerie
Fotostrecke
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke