Oldtimer brannte in einer Werkstatt

In einer Werkstatt an der Straße Bunte Bank hat es in der Nacht zu Samstag ein Feuer gegeben. Dabei brannten nicht nur Teile des Gebäudes, sondern auch ein wertvolles Auto, das zur Reparatur dort stand.

Kruckel.. Gegen 4.30 Uhr rückte die Feuerwehr nach Kruckel aus, weil ein Nachbar den aus der Werkstatt austretenden Qualm gemeldet hatte. Etwa 10 mal 25 Meter ist das Gebäude groß, schreibt die Feuerwehr in einer Pressemeldung, und ein Teil des Hauses brannte. Um an die Brandstelle zu gelangen, heißt es von Seiten der Feuerwehr, musste ein Tor gewaltsam aufgebrochen werden.

Im Inneren brannten Teile der Werkstatt - und ein Oldtimer. Weil der Raum so stark verqualmt und die Hitze so groß war, wurden große Teile des Inventars mitbeschädigt. Mehrere Trupps unter Atemschutz brachten das Feuer jedoch schnell unter Kontrolle. Auch aus der Werkstatt austretende Betriebsstoffe wie Öl konnte die Spezialeinheit ABC binden.

Insgesamt waren etwa 30 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht bestimmt werden.