Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Aplerbeck

„Melange“ kommt nach Aplerbeck

08.10.2012 | 18:29 Uhr
„Melange“ kommt nach Aplerbeck
Nächsten Sonntag startet auch in Aplerbeck ein Melange-Programm mit monatlich stattfindenden Veranstaltungen im Café Allegretto. Zum Auftakt heißt es „Der Vogel, scheint mir, hat Humor“, Ein Wilhelm Busch-Abend mit Peter SchützeFoto: Melange

Aplerbeck.   Der Kaffeehausverein „Melange e.V.“ startet nun auch eine kulturelle Reihe in Aplerbeck. Am Sonntag, 14. Oktober geht es los mit dem Thema wilhelm Busch.

„Melange“ – Kultur in Wiener Kaffeehaus-Atmosphäre – ist bisher vor allen Dingen bekannt aus Brünninghausen. Ab jetzt gibt es auch einen Spielort in Aplerbeck. Am Sonntag (14.) startet der Verein eine neue Reihe mit monatlichen Veranstaltungen im Café Allegretto. Zum Auftakt am Sonntag gibt es ab 17 Uhr einen unterhaltsamen Wilhelm-Busch-Abend mit Peter Schütze unter dem Motto: „Der Vogel, scheint mir, hat Humor“.

Schöpfer von „Max und Moritz“

Wer kennt ihn nicht, den Schöpfer der Bildergeschichten „Max und Moritz“, „Hans Huckebein“ oder „Das Bad am Samstagabend“? Die Fangemeinde von Wilhelm Busch (1832-1908) ist so groß wie seine bis heute ungebrochene Beliebtheit bei Jung und Alt.

Sentimental, humoristisch und grotesk zugleich geht es zu in den Texten von Wilhelm Busch – ein schier unerschöpfliches Arsenal an Sprachwitz und Pointenreichtum, gepaart mit Anflügen von Nachdenklichkeit – eine dankbare Aufgabe für den Interpreten.

Gedichte und Anekdoten

Stimmgewaltig präsentiert Peter Schütze ein humorvoll vorgetragenes Programm mit Gedichten und Anekdoten aus dem Leben des Humoristen Wilhelm Busch und gewährt dem Publikum einen Einblick in die unbekannten Seiten des berühmten Illustrators und Autors.

„Seine Rezitationen zeigen, dass Wilhelm Buschs Texte nicht immer von sich aus komisch sind, sondern dass es eine feine Gratwanderung ist, bis sich der Witz aus ihnen herausschält. Schütze fällt immer was ein. Und so stecken seine Rezitationen voller Überraschungen“ (Tageszeitung „Der Patriot“, Erwitte).

Peter Schütze (geb. 1948), promovierter Germanist und Autor, blickt auf eine lange Laufbahn als Journalist, Übersetzer, Dramaturg, Regisseur und Schauspieler mit Engagements an verschiedenen Bühnen, unter anderem in Dortmund, Bielefeld und Hamburg (Thalia Theater), zurück. Seit 1988 macht er auch als Rezitator von Goethe, Heine, Droste-Hülshoff, Kästner, Tucholsky u.a. auf sich aufmerksam.

Vorverkauf läuft

Selbst in Aktion erleben kann man Peter Schütze nun also am Sonntag, 14. Oktober, ab 14 Uhr im Aplerbecker Café Allegretto, Köln-Berliner-Straße 20-22, 24 17 808. Karten zum Preis von 10 Euro gibt es dort und auch im Vorverkauf, der bereits läuft. „Es wird Zeit, zu reservieren“, empfehlen die Veranstalter.



Kommentare
Aus dem Ressort
Deswegen kreiste ein Hubschrauber über Sölde
Vermisstensuche
Die Polizei sucht nach Lucio Jesus Garcia-Martin. Der 74-Jährige, der an Demenz leidet, gilt seit Dienstag als vermisst. Er verschwand am Nachmittag aus einem Seniorenheim an der Rosenstraße in Sölde. Obwohl ein Hubschrauber und Spürhunde eingesetzt wurden, blieb die Suche bisher erfolglos.
Wegen Bauarbeiten: Tiger verlassen Zoo Dortmund
Umzug nach Cottbus
Der Dortmunder Zoo muss für mindestens ein Jahr ohne Tiger auskommen: Die beiden Tigerdamen Sita und Kira haben den Tierpark verlassen. Sie ziehen nach Cottbus um. In Dortmund konnten sie nicht bleiben. Ihr Zuhause verwandelt sich in eine Baustelle. Ob Sita und Kira zurück nach Dortmund kommen, ist...
Viererbande greift Jugendliche auf Schulhof mit Reizgas an
Phoenix-Gymnasium
Drei Jugendliche sind am Montagabend auf dem Schulhof des Phoenix-Gymnasiums mit Reizgas angegriffen worden. Die Täter - vier junge Männer - hatten es auf die Handys ihrer Opfer abgesehen. Am Ende musste ein Jugendlicher ins Krankenhaus.
Ingenieure arbeiten an Lösung für leisere H-Bahn
Nach Beschwerden
Nachdem sich Anwohner der H-Bahn über die Lautstärke und Häufigkeit der Vorbeifahrten in der Bezirksvertretung beschwert hatten, wartet die Betreibergesellschaft derzeit die Strecke. Doch die Gesellschaft arbeitet auch langfristig an einer Lösung für das Gerumpel der Bahn.
Polizei schnappt drei mutmaßliche Räuber auf der B1
Zeugin gesucht
Drei maskierte Räuber haben am Dienstagvormittag eine Spielhalle in der Dortmunder Nordstadt überfallen. Die Flucht der mutmaßlichen Täter dauerte nicht lange, nur wenige Minuten später schnappte die Polizei die Männer. Nun suchen die Ermittler eine wichtige Zeugin.
Fotos und Videos
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke
Bauarbeiten am Bahnhof Aplerbeck
Bildgalerie
Fotostrecke
Videodreh auf dem Hundeplatz an der Kortenstraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Japanerinnen backen Dortmunder Brot
Bildgalerie
Fotostrecke