Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Steinkühlerweg

Luxuswohnungen entstehen in früherer Kirche

30.10.2012 | 14:34 Uhr
Luxuswohnungen entstehen in früherer Kirche
Die frühere Adventkirche wandelt sich zum Wohnhaus.Foto: Czembor

Hörde.   Der Bauherr wirbt für „himmlisches Wohnen unterm Turm“: Die frühere Adventkirche am Steinkühlerweg wird zum Wohnhaus.

Es ist bereits deutlich zu erkennen: Das Projekt „Himmlisch wohnen - unter dem Turm” nimmt langsam Gestalt an. Nach der Entkernung der früheren Kirche der evangelischen Adventsgemeinde am Steinkühlerweg hat sich viel getan.

Seeblick nicht für alle

Eingezogene Zwischendecken und -wände signalisieren in mehreren Etagen, wie sich die einzelnen Wohnungen in das Gebäude einbringen werden.

Drei Penthouse-Wohnungen, zwei Luxuswohneinheiten mit Dachterrassen, zwei Bürokomplexe sowie unterschiedliche hochwertige Eigentumswohnungen von knapp über 60 bis über 120 Quadratmetern Wohnfläche, alle mit großzügigen Balkonen bzw. Terrassen ausgestattet, werden hier entstehen. Insgesamt umfasst das Bauvorhaben 28 Wohnungen.

Bis auf eine Wohnung haben alle Einheiten bereits Käufer gefunden. Selbst aus dem sonnigen Mallorca ist eine Wohnung geordert worden, denn die Nähe zum Phoenix-See ist für die neuen Bewohner sicherlich reizvoll. Zur Zeit werden mit den künftigen Eigentümern „innere Einzelheiten“ wie die Auswahl der Fliesenfarben und -formen in Badezimmer und Küche abgeklärt.

Die Balkons der Wohnungen sind nach Süden in Richtung Phoenix-See ausgerichtet. Den direkten Blick auf Hördes neues Gewässer haben allerdings nur die Bewohner des Turmgeschosses.

Einzug im Mai

Nach den bisherigen Planungen wird das gesamte Bauvorhaben Ende April nächsten Jahres abgeschlossen sein, so dass die neuen Eigentümer im Wonnemonat Mai endlich „himmlisch unter dem Turm“ wohnen können.

Horst-Dieter Czembor


Kommentare
Aus dem Ressort
Illegale Rennen auf Phoenix-West? Das sagen die Auto-Tuner
Diskussion um Szene-Treff
Weil bei Polizeieinsätzen auf Tuning-Treffen auf dem Phoenix-West-Gelände das Stichwort "illegale Autorennen" fiel, redet Dortmund mal wieder über Raser. Die Szene ist aufgeschreckt und wehrt sich. Wir haben uns vor Ort mit einigen Tunern unterhalten.
Großes Mittelalter-Spektakel an der Hohensyburg
Ritterturnier an Ostern
Gaukler und Ritter kommen an die Burg-Ruinen: Drei Tage lang, vom 19. bis 21. April (Samstag bis Montag), wird das Mittelalter auf dem Bergplateau an der Hohensyburg gefeiert. Reitturniere und Konzerte sind geplant. Und der Zuschauer lernt sogar noch einiges Neues über das Mittelalter.
"Wir lassen es auf eine Klage ankommen"
Supermarkt-Streit
Lange wurde gestritten - jetzt kommt ein Machtwort: Anwohner wehren sich seit Jahren gegen den geplanten Bau eines Rewe-Marktes an der Kirchhörder Straße, Anfang Mai will die Bezirksvertretung Hombruch darüber abstimmen. Sollte die Politik das Vorhaben durchwinken, wollen Anwohner klagen.
Orang-Utan-Mädchen Gayah stirbt an Folgen einer Infektion
Zoo Dortmund
Einer der kleinen Stars des Dortmunder Zoos ist tot: Das Orang-Utan-Mädchen Gayah ist mit nur 15 Monaten an den Folgen einer Atemwegsinfektion gestorben. Seine Mutter musste betäubt werden, um ihr den leblosen Körper ihrer Tochter abzunehmen.
Viele Diskussionen um Tuner-Treffen auf Phoenix-West
Illegale Autorennen
Die Tuning-Treffen mit hunderten Teilnehmern und die illegalen Autorennen auf Phoenix-West erhitzen die Gemüter. Das ehemalige Hochofen-Gelände hat sich zum Szene-Treff entwickelt. Die Stadt Dortmund und die Betreiber des Phoenix-West-Geländes halten davon nicht viel - etwas dagegen tun können sie...
Fotos und Videos
Das ist der neue Infopoint am Phoenix-See
Bildgalerie
Fotostrecke
Aplerbecker Tag des Friedens
Bildgalerie
Fotostrecke