Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Süd

Große Sprünge und steile Hänge warten auf Fahrer in Aplerbeck

21.09.2008 | 19:16 Uhr

Aplerbeck. (wma) Am Anfang geht's bergab. Diese alte Mountainbiker-Weisheit gilt auch für die Kinder und Jugendlichen, die bei der Herbstferienaktion des ASC Dortmund, des Jugendamtes und des Familien-Projektes vom 29. September bis zum 4. ...

Nur Fliegen ist schöner: Beim Mointainbiking sind weite Sätze an der Tagesordnung. Der ASC Dortmund bittet ins Gelände. (Foto: Julian Stratenschulte)

... Oktober teilnehmen. Denn bevor es auf die Piste geht, müssen sie einen etwa vier Meter hohen Hügel herunter. Los geht es an allen Tagen, mit Ausnahme des 3. Oktobers, um 11 Uhr auf dem Mountainbike-Parcours an der Benediktinerstraße 82. Willkommen seien Kinder von acht bis zwölf Jahren, egal ob Anfänger oder mit Erfahrungen, betont Jans Klüh, Jugendwart der MTB-Gruppe des ASC Dortmund. "Wenn möglich sollten die Teilnehmer eigene Räder mitbringen. Wir stellen aber auch Bikes und die Sicherheitsausstattung." Doch nicht nur auf dem Parcours, den der Verein betreut, können sich die Kinder austoben.

Schnitzeljagd mit GPS-Empfänger

"Mountain-Biking ist ein sehr intensives Naturerlebnis. Deshalb geht es auch in die nahen Wälder", betont Jörg Bitter, Fachreferent für Kinder- und Jugendförderung im Jugendamt. Die Organisatoren planen zudem eine High-Tech-Schnitzeljagd per GPS-Empfänger.

Nach einer Einführung in die Technik, die Radpflege und über richtiges Bremsen geht es auf die Piste. "Am Ende bekommen die Kinder einfache Sprünge hin und trauen sich, aus einer steilen Kurve heraus zu beschleunigen", ist sich Jens Klüh sicher. Das können Jungs am 4. Oktober ihren Vätern bei einem gemeinsamen Training zeigen. "Natürlich sind auch Mädchen willkommen. Aber gerade für Jungen ist es wichtig, etwas gemeinsam mit den Vätern zu unternehmen", betont Jörg Bitter. Die Mütter können ja dann über eine Shoppingtour nachdenken...

Am 4. Oktober bietet zudem die Verkehrswacht, der direkte Nachbar des Mountainbike-Parcours, die Aktion "Fahr Rad...aber sicher!" an. Neben Informationen über Helme und verkehrstaugliche Räder können die Teilnehmer ihre Reaktionszeit testen und an einem Quiz teilnehmen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Was das alte Geschäftszentrum in Zukunft ersetzen soll
Neubau ab 2015 möglich
Leer, karg, grau: Das Geschäftszentrum auf dem Höchsten steht nahezu vollkommen leer und soll abgerissen werden. Wie die Zukunft auf diesem Grundstück aussehen kann, das haben sich rund 300 Anwohner am Mittwochabend von Architekten und Stadtplanern erklären lassen. Wir waren auch dabei und werfen...
27 Flüchtlinge in drei Tagen am Hauptbahnhof
Schutzersuch
Innerhalb von drei Tagen - vom 15. September bis zum frühen Morgen des 18. September - sind 27 Flüchtlinge am Dortmunder Hauptbahnhof angekommen und haben Schutzersuch gestellt. Unter den laut Bundespolizei oft sichtlich erschöpften Menschen waren auch Kinder.
Tempo 30 vor Kita gewünscht
Adelenstraße
Seit April gibt es die Kita Lummerland an der Adelenstraße. Damit die Kinder möglichst sicher in die Einrichtung kommen, wünschen sich CDU und Grüne auf Teilen der Adelenstraße Tempo 30. Hier können Sie darüber abstimmen.
Rückkehr des Runden Tisches in Hacheney
Flüchtlings-Erstaufnahme
Im dritten September nacheinander gerät die Flüchtlings-Erstaufnahmeeinrichtung in Hacheney durch eine Welle von Neuankömmlingen an ihre Grenzen. In der Bezirksvertretung Hörde kam man am Dienstag zu dem Ergebnis, dass "der Runde Tisch" in Hacheney wieder aufleben soll. Die Anwohnern sind derweil...
Dortmunder verjagt bewaffneten Räuber
Auf dem Emscherradweg
Ein unbekannter Räuber hat am Dienstagabend versucht, einen 49 Jahre alten Mann auf dem Emscherradweg zwischen Sölde und Aplerbeck auszurauben - vergeblich. Denn der Dortmunder wehrte sich.
Fotos und Videos
Infos zur neuen Mitte Höchsten
Bildgalerie
Fotostrecke
Gemeindefest an der Ruinenstraße
Bildgalerie
Fotostrecke
AWO-Haus Holzen wird zu modernem Treff
Bildgalerie
Fotostrecke