Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Herz-Jesu-Kirche

Gemeinde fehlen 250.000 Euro für Kirchturm-Sanierung

23.02.2013 | 02:54 Uhr
Mittlerweile ein schon gewohntes Bild: Das Baugerüst am Kirchturm von Herz-Jesu. Bis es verschwindet, kann es noch dauern.
Mittlerweile ein schon gewohntes Bild: Das Baugerüst am Kirchturm von Herz-Jesu. Bis es verschwindet, kann es noch dauern.Foto: Archivfoto: Peter Bandermann

Hörde.  Die Glocken der Herz-Jesu-Kirche läuten noch täglich. Doch es steht nicht gut um den Kirchturm nahe des Phoenix-West-Geländes. Denn seit Kurzem weiß die Gemeinde, was die Sanierung des seit zwei Jahren eingerüsteten Turms kosten wird. Das Ergebnis bezeichnet Pfarrer Norbert Appel als Desaster.

1,2 Millionen Euro: Das ist der Preis für eine komplette Erneuerung des maroden Kirchturms. 270 000 Euro davon muss die Gemeinde selbst tragen. "Dafür reichen unsere Rücklagen leider bei weitem nicht", meint Norbert Appel. Im Klartext: 250 000 Euro fehlen, damit der Turm wieder sicher ist. "Ich weiß keinen Rat", meint der Pfarrer.
Zwar gebe es viele Gemeindemitglieder, die sofort Unterstützung signalisiert hätten. "Aber in dieser Größenordnung ist das schwierig." Gespräche mit der zuständigen Diözese in Paderborn verliefen frustrierend. Die Kirchenverwaltung übernimmt bereits bis zu 75 Prozent der Kosten. Für seinen Wunsch nach mehr Unterstützung erntete Appel nur ein müdes Lächeln.
Schadensanalyse wie ein Dominospiel

Mit kleinen Steinchen begann vor zwei Jahren das Dilemma. Denn nachdem erste Teile des Turms auf den Kirch-Vorplatz gefallen waren, startete die Herz-Jesu-Gemeinde die Schadensanalyse. Im März 2012 kam das Gerüst, das bis heute den Turm bis zu dessen grünem Dach umschließt.

Fast ein Jahr haben Architekten die Schäden begutachtet. "Es ist wie ein Dominospiel", meint Norbert Appel. Denn ein Problem folgt auf das nächste: Die Steine sind brüchig, die darin verarbeiteten Stahl-Konstruktionen rosten, das Ganze ist nachlässig verputzt. Die Kirche wurde 1914 gebaut, ein großer Teil wurde allerdings im Zweiten Weltkrieg zerstört.

Beim Wiederaufbau zu Beginn der 50er Jahre wurde Material eingebaut, das nun der Witterung nicht mehr standhält.

"Der Kirchenvorstand sucht verborgene Schätze"

Wie es weitergeht, wird sich Anfang der kommenden Woche klären, wenn weitere Gespräche mit den Architekten anstehen. Denn zumindest eine teilweise Sanierung des Turms ist denkbar. Die 250 000-Euro-Lücke bleibt.

"Der Kirchenvorstand sucht verborgene Schätze", formuliert es der Pfarrer im Gemeindebrief. Es ist eine Prise Humor in der ernsten Lage für die alte Kirche.

Von Felix Guth

Facebook
Kommentare
23.02.2013
08:51
Gemeinde fehlen 250.000 Euro für Kirchturm-Sanierung
von Applebeach4Ever | #1

jaja...aber Milliarden an Kirchensteuern verlangen..Wo ist das ganze Geld ? Warum wird dieses Geld nicht in Sanierungen gesteckt ?

Aber kleinen Tip: Weg mit dem Ding und gut ist..spart Geld und die Nerven der Anwohner die von der Bimmelei geweckt werden...

Fotos und Videos
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke
Bauarbeiten am Bahnhof Aplerbeck
Bildgalerie
Fotostrecke
Videodreh auf dem Hundeplatz an der Kortenstraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Japanerinnen backen Dortmunder Brot
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Ein Kunstrasenplatz für die Champions
VfR Sölde
Es ist das Tüpfelchen auf dem I, wenn am nächsten Montag der neue Kunstrasenplatz des VfR Sölde seine FIFA-Zertifizierung bekommt. Aber zuvor gibt es am kommenden Samstag (23. 8. ) die feierliche Einweihung der neuen Sportanlage.
Einbrecher flüchtet mit gestohlenem Auto
Auf der B1 entdeckt
Bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Benninghofen am Donnerstagmorgen, sind der oder die Täter mit einem gestohlenen Auto geflüchtet. Die Polizei entdeckte den Wagen auf der B1, konnte ihn jedoch nicht anhalten, und verlor ihn aus den Augen. Kurze Zeit später namen Beamte einen Mann fest -...
Deswegen kreiste ein Hubschrauber über Sölde
Vermisstensuche
Die Polizei sucht nach Lucio Jesus Garcia-Martin. Der 74-Jährige, der an Demenz leidet, gilt seit Dienstag als vermisst. Er verschwand am Nachmittag aus einem Seniorenheim an der Rosenstraße in Sölde. Obwohl ein Hubschrauber und Spürhunde eingesetzt wurden, blieb die Suche bisher erfolglos.
Wegen Bauarbeiten: Tiger verlassen Zoo Dortmund
Umzug nach Cottbus
Der Dortmunder Zoo muss für mindestens ein Jahr ohne Tiger auskommen: Die beiden Tigerdamen Sita und Kira haben den Tierpark verlassen. Sie ziehen nach Cottbus um. In Dortmund konnten sie nicht bleiben. Ihr Zuhause verwandelt sich in eine Baustelle. Ob Sita und Kira zurück nach Dortmund kommen, ist...
Viererbande greift Jugendliche auf Schulhof mit Reizgas an
Phoenix-Gymnasium
Drei Jugendliche sind am Montagabend auf dem Schulhof des Phoenix-Gymnasiums mit Reizgas angegriffen worden. Die Täter - vier junge Männer - hatten es auf die Handys ihrer Opfer abgesehen. Am Ende musste ein Jugendlicher ins Krankenhaus.