Flüchtlingswohnheim in alter Polizeiwache ist jetzt in Betrieb

Das Flüchtlingswohnheim an der Alten Benninghofer Straße steht kurz vor dem Start. Mit dem 1. Juni hat die von der Diakonie betriebene Einrichtung offiziell ihren Betrieb aufgenommen. Bis die ersten Bewohner einziehen, wird aber noch etwas Zeit vergehen. Auf einer Karte zeigen wir, wo bereits überall in Dortmund Flüchtlinge untergebracht werden.

Hörde.. Die Diakonie rechnet mit den ersten Einzügen in der zweiten Juniwoche. Zuvor wird es am Freitag (5. 6.) einen Tag der offenen Tür im "Phoenix-Haus" geben. Zwischen 14 und 18 Uh gibt es Einblick in die Aufgaben von Einrichtungsleiterin Nina Speziale und ihrem Team. Und die Öffentlichkeit soll sehen, wie viel Detailarbeit in der ehemaligen Polizeiwache in den vergangenen Monaten geleistet wurde.

Bauarbeiten bis zuletzt

Das Haus ist mit Mehrbettzimmern, Küchen, Aufenthaltsräumen und Sanitärräumen ausgestattet. Noch bis zuletzt waren Handwerker am Haus dabei zu beobachten, wie sie letzte wichtige Dinge auf den Weg brachten, etwa Schweißarbeiten an den Balkonbrüstungen. Parallel dazu wurden die Wohnheim-Betreiber von einer weiteren Baustelle überrascht: Direkt vor dem Eingang wurde wegen Arbeiten an Versorgungsleitungen der Asphalt aufgerissen.

Dass in die ehemalige Polizeiwache Hörde Flüchtlinge einziehen würden, ist bereits seit Dezember 2014 bekannt. Der ursprünglich anvisierte Starttermin war mehrfach verlegt worden, zuletzt von Anfang März auf Anfang diesen Monats. Anfang des Jahres hat sich rund um die Gruppe "Willkommen in Hörde" ein großer Kreis von Ehrenamtlichen gebildet, die an der Alten Benninghofer Straße mithelfen möchten.

Helfer-Organisation auf dem Weg

"Die Organisation in diesem Bereich läuft", sagt Leiterin Nina Speziale. Nadja Reigl, die für "Willkommen in Hörde" Hilfsangebote organisiert, bestätigt, dass es am Freitag auch konkrete Gespräche über die Koordination geben soll. Bei einem Helfertreffen im Februar waren die Interessenten für bestimmte Aufgaben wie Kleiderkammer, Freizeit oder Sprachkurse bereits vorsortiert worden.

Dortmunds Flüchtlingsunterkünfte (Stand Juni 2015):