Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Kein Käufer

Endgültiges Aus für Sölder Gartencenter

27.09.2012 | 15:27 Uhr
Endgültiges Aus für Sölder Gartencenter
Am 20. Oktober schließt das Gartencenter, 65 Mitarbeiter stehen auf der Straße.Foto: Knut Vahlensieck

Sölde.   Das Herde’s-Gartencenter schließt am 20. Oktober, 65 Mitarbeiter bekamen bereits ihre Kündigung. Der Insolvenzverwalter fand keinen Käufer.

Für 65 Mitarbeiter und Aushilfen des insolventen Sölder Gartencenters Herde gibt es keine Hoffnung mehr. Gestern kam das endgültige Aus: Der Betrieb wird am 20. Oktober eingestellt, die Kündigungen sind bereits heraus. Ausdrücklich nicht betroffen sind die Herde-Center an der Bornstraße und in Iserlohn.

„Die Mitarbeiter sind informiert worden“, sagte Thomas Feldmann, Sprecher des Insolvenzverwalters Andreas Grund. Das Gartencenter hatte am 17. Juli beim Amtsgericht Insolvenz wegen Zahlungsunfähigkeit angemeldet. Als Begründung wurde schlechtes Wetter im 2. Quartal des Jahres angeführt. Das Gericht hatte den Düsseldorfer Sanierer Andreas Grund zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Grund hatte seitdem versucht, einen Käufer für das Center zu finden. „Es gab Interessenten, aber es kam zu keiner Einigung mit den Gläubigern und damit auch zu keinem Kaufangebot“, erklärte Feldmann.

Betroffen zeigte sich der Geschäftsführer des Verbandes deutscher Gartencenter. „Familie Michel ist ein geachtetes Mitglied unseres Verbandes“, erklärte Peter Botz. Nach seinen Angaben erfreut sich der Gartenmarkt allgemein weiterhin leicht steigender Absatzzahlen. „Allerdings ist der Wettbewerb sehr groß und nirgendwo in Europa sind die Preise für unsere Produkte so niedrig wie in Deutschland“, sagte er. Insbesondere bei verderblicher Ware wie Pflanzen sei es nicht leicht, wirtschaftlich erfolgreich zu agieren.

Ab Montag beginnt an der Emscherstraße in Sölde der Ausverkauf. „Ein Kernteam“ soll die restlichen Pflanzen und Artikel mit entsprechenden Rabatten an den Mann bringen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Havanna lässt grüßen
"Ein Abend für Cuba"
Ein Hauch von Cuba weht am Freitag (6. 9.) durch den Bürgersaal in der Verwaltungsstelle Hörde. Ab 19 Uhr beginnt hier eine große cubanische Feier. Neben einer Hemmingway-Bar gibt es Spezialitäten aus der cubanischen Küche. Und es gibt Musik, jede Menge Musik.
Dortmunds beliebteste Schildkröte stirbt überraschend
"Nummer 68" im...
Erst seit kurzem war sie die beliebteste Schildkröte Dortmunds - jetzt ist sie überraschend gestorben: "Nummer 68", die Mississippi-Höckerschildkröte des Tropenhauses im Rombergpark, ist tot. Das kleine Tier war Mitte August bei einer Schildkröten-Abgabeaktion bekannt geworden. Nun wird "Nummer 68"...
Oldtimer-Traktorentreffen auf dem Schultenhof
1000 Besucher
Beim Oldtimer-Traktorentreffen der H.L.A.N.Z.-Freunde (Freunde von historischen Landmaschinen, Ackerschleppern, Nutzfahrzeugen und Zugmaschinen) auf dem Schultenhof strahlten am Sonntag etwa 1000 Besucher mit 70 restaurierten Treckern um die Wette.
BVB-Star Kagawa hat Haus am Phoenix-See gekauft
Promis
Seit Sonntag ist Shinji Kagawa wieder ein Borusse - und wird demnächst wohl ein Hörder. Bereits im Frühjahr hat sich der BVB-Star ein Haus am Phoenix-See gekauft. Mit seiner Vorliebe ist der Japaner nicht alleine. Gleich mehrere Kollegen wohnen bereits an Dortmunds gefragtestem See.
BVB-Star Kagawa hat Haus am Phoenix-See gekauft
Die Wohnorte der Borussen
Seit Sonntag ist Shinji Kagawa wieder ein Borusse - und wird demnächst wohl ein Hörder. Bereits im Frühjahr hat sich der neue alte Mittelfeld-Star des BVB ein Haus am Phoenix-See gekauft. Mit seiner Vorliebe ist der Japaner nicht alleine. Gleich mehrere Kollegen wohnen bereits an Dortmunds...
Fotos und Videos
Oldtimer-Traktoren in Hombruch
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Heidemarkt im Rombergpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwehrfest in Persebeck
Bildgalerie
Fotostrecke
Marode Brücken im Nathebachtal
Bildgalerie
Fotostrecke