Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Ferienaktion

Einblick in die Welt des Computers

19.08.2012 | 16:17 Uhr
Einblick in die Welt des Computers
PING-FerienaktionFoto: Horst-Dieter Czembor

Eichlinghofen. Es war abenteuerlich im wahrsten Sinne des Wortes, was die Teilnehmer unserer Aktion „Abenteuer Ferien“ im Nubbental erleben durften.

Ein rundes Dutzend ließ sich am Samstag von Mitgliedern des Computer-Vereins Ping e.V. in die für viele oft undurchsichtige Welt der Computer und des Internets führen, die anschließend für die meisten gar nicht mehr so geheimnisvoll erschien.

Monika Sievers, die mit Ehemann Hanns-Dieter nicht zum ersten Mal zu einem „Computer-Ferien-Abenteuer“ gekommen war: „Ich habe wieder viel Neues gehört und ausprobieren dürfen, das ich erst einmal sacken lassen muss“. Fasziniert hat sie vor allem das Fachwissen der Ping-Leute, die in Kurzvorträgen den Teilnehmern die Angst vor dem Internet nahmen und Neuigkeiten vorstellten, die vor wenigen Jahren noch undenkbar gewesen wären.

PING-Ferienaktion

Beispielsweise der 25-$-Computer Raspberry Pi, von Ping-Leuten liebevoll „Rasputin“ genannt, vorgestellt von Matthias Wawrzik, der in EC-Kartengröße ein vollwertiger Rechner ist, mit dem sogar, komplettiert durch einen Bildschirm, Filme angesehen werden können. Die passende Halterung für den „Mini“ haben die Ping-Leute auf dem eigenen 3-D-Drucker hergestellt.

Matthias Wawrzik beriet unsere Leser auch in Sachen WLAN-Sicherheit und gab Tipps, wie der drahtlose Tripp ins weltweite Netz ohne Angst vor unlauteren „Mitbenutzern“ angetreten werden kann.

Daniel Heß, Master of Science und Diplom-Informatiker FH, demonstrierte mit Hilfe von Tablet PCs den mobilen Umgang mit dem Medium Internet und zeigte, dass durch externe Tastaturen ein Tablet in Minutenschnelle zu einem Notebook erweitert werden kann.

Karsten Schulz von Ping erklärte den Teilnehmern, wie sie „agiles Zeitmanagement“ mit Lifehacker-Methoden vervollkommnen können, und Daniel Borgmann zeigte, auf welche Weise die Sicherheit von Smartphones gesteigert werden kann.

Unsere Leser erfuhren auch, was eine „Openstreetmap“ ist, nämlich eine freie Straßenkarte, die ausdruckbar und von jedem nutzbar ist. Ping-Experte Olaf Kotzte verdeutlichte auch den spürbaren Unterschied dieser Karte zu anderen Kartenangeboten im Netz.

Von Horst-Dieter Czembor



Kommentare
Aus dem Ressort
Halle auf Phoenix-West muss in die Warteschleife
BV vertagt Entscheidung
Ehrenrunde für die geplante Halle auf Phoenix-West: Dass aus der historischen Phoenix-Halle eine Veranstaltungshalle für Konzerte plus einer Disco werden soll, findet die Zustimmung der Mitglieder der Bezirksvertretung (BV) Hörde. Dennoch muss das Projekt noch auf Zustimmung warten.
Polizei sucht nach diesem Tankstellen-Räuber
Überfall in Aplerbeck
Er bedrohte die Angestellte und erbeutete Geld aus der Kasse: Jetzt sucht die Polizei nach diesem Mann. Anfang Oktober hat der Unbekannte eine Tankstelle an der Aplerbecker Straße überfallen. Zeugen hatten noch versucht, ihn zu verfolgen.
Tresor im Supermarkt geknackt
Überfall bei Nacht
Einen Supermarkt an der Hagener Straße in Kirchhörde haben zwei Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch überfallen. Dabei haben sie es geschafft, den Tresor des Marktes aufzubrechen.
Mann stürzte in eine Baugrube
Feuerwehreinsatz
Ein 74-jähriger Mann stürzte bereits am Montag gegen 20.15 Uhr auf dem Nachhauseweg in eine Baugrube an der Brandisstraße. Wie es zu dem Unfall kam, muss noch ermittelt werden.
"Barrierefreiheit sehr gelungen"
Bahnhof Aplerbeck
In Sachen Barrierefreiheit liegt für Evelyn Nieft, Mitarbeiterin des Behindertenpolitischen Netzwerkes, vieles im Argen. Der Aplerbecker Bahnhof sei jedoch ein positives Beispiel, "alles in allem ein sehr gelungener Haltepunkt." Bis auf wenige Aspekte.
Fotos und Videos
Barrierefreiheit am Aplerbecker Bahnhof
Bildgalerie
Fotostrecke
Fotos vom Kirchhörder Lichterfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Zirkusschule des Circus' Antoni
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke