Drei Männer rauben 20-Jährigen aus

Ein 20-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag in Hörde von drei Männern ausgeraubt worden. Der Dortmunder saß auf einer Parkbank am Ende der Straße "Auf der Kluse", als die Unbekannten ihn gegen 1.15 Uhr ansprachen und sein Handy verlangten.

Hörde.. Doch der junge Dortmunder weigerte sich, den Räubern das Handy zu geben. Er steckte es in seine Hosentasche. Plötzlich packten ihn zwei der Täter und hielten ihn fest.

Heftiger Schlag

Der Dritte griff ihn die Hosentasche, holte das Handy raus und lief weg. Einer der beiden Männer, die den 20-Jährigen festhielten, schlug ihm ins Gesicht - und zwar so heftig, dass der Dortmunder zu Boden ging. Die Täter flüchteten über die Seydlitzstraße in unbekannte Richtung.

Durch den Schlag und den Sturz verletzte sich der Ausgeraubte leicht. Er beschreibt die Täter als zwischen 17 und 20 Jahre alt, 1,70 und 1,80 Meter groß. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter Tel. (0231) 132 74 41 entgegen.