DJK Ewaldi hofft auf Hilfe bei der Sportplatzsanierung

Seit über 60 Jahren wird die Sportanlage an der Ramhofstraße von der DJK Ewaldi betrieben. Zwar ist alles bestens gepflegt, aber auch in die Jahre gekommen. Jetzt soll saniert werden. Wir erklären, welche Neuerungen geplant sind.

Aplerbeck.. Das sind die geplanten Neuerungen:

  • Eines der Sorgenkinder auf der Sportanlage ist die Tartan-Bahn. Die Laufbahn braucht unbedingt einen neuen Belag. Die Investition kommt allen Bürgern zugute, denn der Platz ist für die Allgemeinheit geöffnet und kann inklusive aller Leichtathletik-Einrichtungen genutzt werden.
  • Da die Mitgliederzahlen der DJK Ewaldi ständig wachsen (heutiger Stand rund 1800) wird eine neue Geschäftsstelle benötigt. Auch sie soll auf dem Gelände an der Ramhofstraße gebaut werden.
  • Für die Sportgeräte, die in der Turnhalle genutzt werden, gibt es kaum Stauraum. Ein neuer Geräteraum ist daher in Planung.
  • Für die Außengeräte (Platzpflege) braucht der Verein Abstellfläche. Hier ist eine Doppelgarage geplant.
Wir haben uns auf dem Sportplatz umgesehen:

Insgesamt geht es um Investitionskosten von 80.000 Euro. Die könnten auf drei Säulen verteilt werden. Der Verein übernimmt einen Teil und auch die Bezirksvertretung Aplerbeck und die Sport- und Freizeitbetriebe haben ihre Unterstützung zugesagt.