Das gibt es beim Mitmach-Tag der Feuerwehr zu erleben

Die Freiwillige Feuerwehr Syburg veranstaltet am Samstag einen Tag der Offenen Tür - jedoch keinen klassischen: Denn statt der harmlosen Party mit Bier und Wurst lassen die Feuerwehrmänner die Besucher selbst an schweres Gerät. Auch, weil nach Nachwuchs gesucht wird.

Syburg.. Vom eingeklemmten Finger im Privathaushalt bis zur Massenkarambolage auf der Autobahn 45 - die Mitglieder der 1875 gegründeten Freiwilligen Feuerwehr Syburg müssen das gesamte Einsatzspektrum eines Löschzugs beherrschen. Hautnah können Besucher am Samstag (20.6.) ihre Stadtteil-Feuerwehr von 11 bis 18 Uhr auf Herz und Nieren prüfen.

"Diesmal bieten wir kein Feuerwehrfest mit Party. Wir wollen die Feuerwehr hautnah erlebbar machen", sagt Löschzugleiter Oliver Hitzegrad über das Arbeits- und Ausprobier-Angebot an der Reichsmarkstraße. Angesprochen sind nicht nur Jugendliche oder junge Erwachsene. Auch lebenserfahrenen Berufstätigen will die Feuerwehr ihre Arbeit näher bringen.

Die Besucher können selbst testen, ob die ehrenamtliche und spannende Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr etwas für sie ist.

Das gibt es am Mitmach-Tag zu erleben:

  • Unter anderem können die Besucher angeleitet von erfahrenen Feuerwehrmännern mit Scheren und Spreizern selbst Autos aufschneiden. Die Geräte arbeiten mit einem Druck von 700 Bar.
  • Außerdem gibt es weitere Feuerwehr-Technik zum Anfassen und Ausprobieren.
  • Ein Erste-Hilfe-Kurs wird angeboten.
  • Für Kinder gibt es Spiele.
  • Trotz allem wird gegrillt, für Getränke ist ebenfalls gesorgt.