Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Nachfolger für Herde's

Blumen Risse übernimmt Gartencenter in Sölde

18.02.2013 | 21:02 Uhr
Herde's Gartencenter Sölde wird von der Firma Risse übernommen.
Herde's Gartencenter Sölde wird von der Firma Risse übernommen.Foto: Nils Foltynowicz

Sölde.  Das Unternehmen Blumen Risse aus Schwerte wird das ehemalige Gartencenter Herdes in Sölde übernehmen. Am 21. März soll wahrscheinlich schon Eröffnung gefeiert werden, kündigt Geschäftsführer Detlef Pohl gegenüber unserer Redaktion an.

Eigentümer des riesigen Areals an der Emschertalstraße ist Johannes-Peter Schnitger, einst Gründer der Hellweg-Baumärkte, die er 2003 verkaufte. Der Unternehmer aus Unna hatte bereits angekündigt, spätestens ab März einen Nachfolger für die in die Pleite gerutschte Herde’s Gartencenter Sölde GmbH begrüßen zu können.

Expansion in Dortmunds Süden
"Wir expandieren und ein Standort im Dortmunder Süden hat uns noch gefehlt", erklärt der Risse-Geschäftsführer. Dass sowohl Herde‘s in Sölde wie auch kürzlich das Gartencenter Augsburg aus Schwerte Insolvenz anmelden mussten, führt Pohl unter anderem auf eine gewisse Übersättigung des Markts zurück. Heutzutage eröffne kein Baumarkt mehr ohne ein angeschlossenes Gartencenter. Risse betreibt künftig einschließlich des Sölder Standorts elf große Gartencenter sowie 23 Blumenfachmärkte. Dazu kommen noch zahlreiche Blumengeschäfte. In Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz ist das Unternehmen zu finden. Geschäftsführerin Tina Risse-Stock wurde im Jahr 2011 zur Unternehmerin des Jahres in Schwerte gewählt.
50 bis 60 Mitarbeiter
Jetzt stehe das Unternehmen zunächst einmal vor der Herausforderung, das Center in Sölde mit Ware zu füllen, so Pohl. Allein die sogenannte Warmhalle misst 3375 Quadratmeter, die Kalthalle 2500 qm. Dazu kommen 850 qm Lager, 500 qm überdachte Freifläche, 2600 qm ohne Dach darüber sowie 270 Parkplätze. Zwischen 50 bis 60 Mitarbeiter sollen in dem neuen Center einen Arbeitsplatz finden.

Von Bettina Kiwitt

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Die WG in der alten Polizeiwache
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Bürgersteige verhindern Straßensanierung
Lichtendorfer- / Sölder...
An der Stadtgrenze ist Schluss mit der neuen Fahrbahndecke: Während die Verkehrsteilnehmer auf Schwerter Stadtgebiet aufatmen dürfen, müssen die auf Dortmunder Seite weiter mit Tempo 30 über die Lichtendorfer- / Sölder Straße rumpeln. Die Begründung dafür überrascht: Schuld sind die Bürgersteige auf...
Phoenix-See im Finale um Sparkassen-Akademie
Sparkasse
Im Ringen um den Sitz der Sparkassen-Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen ist Dortmund offenbar noch mit zwei Standorten im Rennen. Beide liegen am Phoenix-See. Wir erklären, wie die Chancen für Dortmund stehen. Eine Nachbarstadt von Dortmund ist bereits nicht mehr im Wettbewerb.
Alte Hörder Polizeiwache wird zur Wohngemeinschaft
14 Hauswächter
Früher wurden hier Verbrecher verhört. Jetzt wohnen hier junge Menschen. Die ehemalige Polizeiwache Hörde ist seit wenigen Monaten ein Wohnhaus. In dem leer gezogenen Gebäude leben 14 sogenannte Hauswächter. Sie wohnen günstig, haben dafür aber eine spezielle Aufgabe.
Das wird gerade alles am Phoenix-See gebaut
Die große Übersicht
Die erste Ufer-Reihe ist vergeben: Seit kurzem gibt es keine freien Grundstücke mehr direkt am Phoenix-See - nach dem Nordufer sind nun auch die Parzellen im Süden. Doch auch in den Reihen dahinter tut sich einiges. In einem interaktiven Bild geben wir einen Überblick über die aktuellen Baustellen...
Rot-schwarz-grüne Koalition gegen das Sparen
Drei Bürgermeister...
Es ist verhältnismäßig ruhig geblieben in der lokalen Politik, nachdem vor knapp einer Woche die geheime Sparliste des Kämmerers öffentlich geworden ist. Dafür platzt der Ärger jetzt im Dortmunder Süden umso lauter heraus - und zwar von drei Bezirksbürgermeistern aus drei Parteien.