Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Beschluss

Aplerbecker Ortskern bekommt Starenkasten

30.10.2012 | 18:00 Uhr
Aplerbecker Ortskern bekommt Starenkasten
Die Taxen sollen nach der Probephase wieder an ihren alten Standort an der Marsbruchstraße zurückkehren.Foto: Anja Cord

Die Politiker der Bezirksvertretung zogen ihre Forderung nach Tempo 10 für den Aplerbecker Ortskern am Dienstag zurück. Ein Starenkasten soll aber dafür sorgen, dass Tempo 20 eingehalten wird.

Aplerbeck. Es war so etwas wie ein kollektiver Rückzieher in der Bezirksvertretung Aplerbeck: Die Bürger bekommen ihren Taxistand an der Marsbruchstraße zurück und im Ortskern bleibt es – statt wie politisch gewünscht 10 km/h – bei Tempo 20. Wermutstropfen: Die Einhaltung soll ein Starenkasten überwachen.

Zuvor hatten die Fraktionssprecher und der Vertreter der Bürgerliste sowie Bezirksbürgermeister Sascha Mader (CDU) begründet, warum sie sich – wieder einmal einstimmig – von ihren Positionen zurückziehen. „Ein Geschwindigkeitsbegrenzung auf 10 km/h ist auf Kritik gestoßen. Die Emotionen im Ortskern sind nicht unerheblich“, sagte Mader.

Wie hoch die Wellen schlagen, machte wenig später ein Bürger in der Sitzung deutlich. „Ich ging morgens durch den Ort und schon saß ich auf einer Motorhaube“, sagte Michael Strömer. Mader bestätigte Spitzengeschwindigkeiten bis 70 km/h in der verkehrsberuhigten Zone. Tempo für den Ortskern war u.a. an den Einwänden der DSW gescheitert, deren Busse nicht so langsam manövrieren könnten.

Tempo 20 solle nun aber eingehalten werden, verdeutlichten die Politiker. Volker Mais (CDU): „Die Leute halten sich nicht an Vorgaben“ – „Deshalb unsere Forderung nach Überwachung“, so Jürgen Schädel (SPD). Der Starenkasten soll zwischen Marktplatz und Ruinenstraße auf der Köln-Berliner Straße/Marktplatz aufgestellt werden.

Auch der Taxistand soll von der Pellinghofstraße an den Standort Marsbruchstraße zurückverlegt werden. Wann, ist offen.

Michael Schmitz



Kommentare
31.10.2012
11:31
Aplerbecker Ortskern bekommt Starenkasten
von Waitki | #1

Nach der aktuellen Rechtsprechung darf man erst nach 150 Metern hinter dem ersten Tempo Schild "blitzen". Viel länger ist der Bereich in dem dann Tempo 20 gilt nicht.

Aus dem Ressort
Oldtimer-Traktorentreffen auf dem Schultenhof
1000 Besucher
Beim Oldtimer-Traktorentreffen der H.L.A.N.Z.-Freunde (Freunde von historischen Landmaschinen, Ackerschleppern, Nutzfahrzeugen und Zugmaschinen) auf dem Schultenhof strahlten am Sonntag etwa 1000 Besucher mit 70 restaurierten Treckern um die Wette.
BVB-Star Kagawa hat Haus am Phoenix-See gekauft
Promis
Seit Sonntag ist Shinji Kagawa wieder ein Borusse - und wird demnächst wohl ein Hörder. Bereits im Frühjahr hat sich der BVB-Star ein Haus am Phoenix-See gekauft. Mit seiner Vorliebe ist der Japaner nicht alleine. Gleich mehrere Kollegen wohnen bereits an Dortmunds gefragtestem See.
BVB-Star Kagawa hat Haus am Phoenix-See gekauft
Die Wohnorte der Borussen
Seit Sonntag ist Shinji Kagawa wieder ein Borusse - und wird demnächst wohl ein Hörder. Bereits im Frühjahr hat sich der neue alte Mittelfeld-Star des BVB ein Haus am Phoenix-See gekauft. Mit seiner Vorliebe ist der Japaner nicht alleine. Gleich mehrere Kollegen wohnen bereits an Dortmunds...
2000 Menschen beim Löschzug 17
Tag der offenen Tür in...
Beim Feuerwehrfest in Persebeck sprang der berühmte Funke immer wieder über. Denn die Profis hatten für die Besucher viele spektakuläre Vorführungen vorbereitet. Heiß war es am Abend auch im Gerätehaus - und das ganz ohne Feuer.
Darum ist die Overgünne gesperrt
Bauarbeiten sonntags
Die Straße "Overgünne" ist zwischen Benninghofen und Wellinghofen teilweise gesperrt. Der Grund dafür liegt wenige Zentimeter unter dem Asphalt.
Fotos und Videos
Oldtimer-Traktoren in Hombruch
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Heidemarkt im Rombergpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwehrfest in Persebeck
Bildgalerie
Fotostrecke
Marode Brücken im Nathebachtal
Bildgalerie
Fotostrecke