18-Jähriger fährt in Dortmund mit Auto gegen Bahnsteig

Der 18-jährige Autofahrer fuhr in Dortmund frontal gegen den Bahnsteig.
Der 18-jährige Autofahrer fuhr in Dortmund frontal gegen den Bahnsteig.
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Kurioser Unfall in Dortmund-Barop: Ein 18-jähriger Wittener fuhr am Donnerstag mit seinem Auto frontal gegen den Bahnsteig der Haltestelle "Am Beilstück". Das hatte auch Folgen für den Verkehr der Stadtbahnlinie U42.

Barop.. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Witten hatte Asphalt gegen Gleise ausgetauscht. Er verlor am Donnerstag gegen 17.40 Uhr auf der Straße "Am Beilstück" in Dortmund-Barop die Kontrolle über seinen Nissan Micra und fuhr über einen Grünstreifen und das Gleisbett frontal gegen die Bahnsteigwand der Haltestelle "Am Beilstück", teilte die Polizei mit.

Irrfahrt Wegen der Bergungsarbeiten musste der Verkehr auf der Strecke der U42 daraufhin für eine Stunde unterbrochen werden. Die Stadtwerke setzten einen Schienenersatzverkehr ein. Zwischen den Haltestellen Grotenbachstraße und Am Beilstück fuhren Taxis und ein Bus, so eine Sprecherin des Unternehmens.

Der 18-jährige Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Die genaue Unfallursache ist unklar. (we)