Streufahrzeuge im Einsatz - Keine Unfälle zum Wochenstart

Der Winter ist da - und mit ihm das Eis auf den Straßen. Die EDG rechnet auch in dieser Woche mit Frost und Glätte. Die ersten Streuwagen waren am Montagmorgen im Einsatz. Auf den Straßen blieb es aber ruhig, Glatteis-Unfälle gab es laut Polizei nicht.

Dortmund.. Ab 18.30 Uhr waren die Streuwagen der EDG am Samstagabend im Einsatz. Weil mit frostigen Temperaturen zu rechnen war, wurde schon vor dem ersten Schneefall gestreut, erklärte eine EDG-Pressesprecherin Petra Hartmann auf Anfrage. Am Sonntag räumten die Fahrzeuge noch einmal Rad- und Fußgänger-Überwege. Insgesamt sei es aber ein ruhiges Wochenende gewesen.

Keine Glatteisunfälle

Am Montag waren wieder Streufahrzeuge im Einsatz. "Wir rechnen weiter mit Frost und Glätte und machen darum auch in den nächsten Tagen Kontrollfahrten", sagte Petra Hartmann.

Offenbar waren die Dortmunder auf das winterliche Wetter eingestellt. Glatteisunfälle habe es am Wochenende nicht gegeben, so die Dortmunder Polizei. Auch am Montagmorgen habe es keine Probleme aufgrund der Witterung gegeben.