Streit im Straßenverkehr eskaliert: Fußgänger angefahren

Kuriose Szene vom Dienstagmorgen: Aus ungeklärten Gründen ist es an der Landgrafenstraße zu einem ernsthaften Konflikt zwischen einem PKW-Fahrer und einem Fußgänger gekommen. Als der Streit eskalierte, fuhr der Autofahrer den Fußgänger an und flüchtete.

Dortmund.. Der 51-jährige Fußgänger stellte sich im Zwist vor die Motorhaube des VW Golf und forderte den Fahrer auf, aus dem Wagen zu steigen. An einer konstruktiven Lösung war dem Fahrer augescheinlich nicht gelegen - stattdessen startete der 73-Jährige seinen Golf und "stieß den Fußgänger zurück", so die Polizeimeldung. Als der Fußgänger daraufhin zu seinem eigenen Auto ging, steuerte der Fahrer auf ihn zu, sodass "die Fahrzeugfront gegen die Knie" stoß und der Fußgänger zu Fall gebracht wurde.

Nachdem er den 51-Jährigen niedergestreckt hatte, fuhr der Senior über die Landgrafenstraße in westlicher Richtung davon. Unglücklich für ihn:Zwei Zeugen beobachteten die ganze Situation. Anhand der abgelesenen Kennzeichen war der 73-Jährige schnell ermittelt - gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Unfallflucht gestellt und sein Führerschein beschlagnahmt.