Streifenwagen stößt mit BMW zusammen - Drei Verletzte

Ein Streifenwagen der Polizei und ein BMW sind am Dienstagabend auf einer Kreuzung in Dortmund-Dorstfeld zusammengestoßen. Der Streifenwagen war mit einem zweiten Wagen der Polizei mit Blaulicht im Einsatz. Drei Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

Dortmund.. Die beiden Streifenwagen waren um 19.27 Uhr hintereinander mit Blaulicht und Sirene auf der Wittener Straße Richtung Südenunterwegs. Die Ampel zeigte rot, als sie über die Kreuzung Oberbank/Hügelstraße fuhren.

Sirene offenbar nicht gehört

Auf der Kreuzung stieß der erste Streifenwagen mit dem BMW einer 56-jährigen Frau zusammen, die von der Oberstraße über die Kreuzung auf die Hügelstraße fahren wollte. Laut Polizei hat sie vermutlich das Blaulicht und die Sirenen nicht wahrgenommen und ist bei grünem Licht ohne besondere Vorsicht über die Kreuzung gefahren.

Eine 49-jährige Polizistin in dem Streifenwagen und die BMW-Fahrerin wurden bei dem Zusammenprall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in Dortmunder Krankenhäuser gebracht. Der 23-jährige Fahrer des Funkwagens erlitt nur leichte Verletzungen und konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Es entstand ein Schaden von rund 29.000 Euro.