Stillstand und Verspätungen bei der Bahn

Eine Oberleitungsstörung im Dortmunder Hauptbahnhof hat am Morgen für zahlreiche Verspätungen im Bahnverkehr gesorgt. Zwischen 10.15 Uhr und 10.50 Uhr fuhren auf der Strecke zwischen Dortmund und Münster keine Züge.

Dortmund.. Nach Auskunft eines Bahnsprechers konnten Züge in dieser Zeit auch nicht umgeleitet werden. "Bei einer Oberleitungsstörung kann es sein, dass mehrere Leitungen betroffen sind", so der Sprecher. Um herauszufinden, wo genau der Schaden lag, musste ein langsam fahrender Testzug die Strecke abfahren.

Für diese Zeit stand der Verkehr zwischen Münster und Dortmund und umgekehrt.

Wie sich herausstellte, lag der Schaden dann im Bereich des Dortmunder Hauptbahnhofes. "Allerdings sind nur Nebengleise betroffen", so der Bahnsprecher. Deshalb fahren seit 10.50 Uhr alle Züge wieder.