Das aktuelle Wetter Dortmund 23°C
Szene

Stadt Dortmund will Nordstadt-Kneipe „Subrosa“ Konzerte verbieten

21.09.2012 | 19:37 Uhr
Stadt Dortmund will Nordstadt-Kneipe „Subrosa“ Konzerte verbieten
Der Eingang zur Hafenschänke Subrosa.Foto: Jochen Linz/PiLi

Dortmund. Eigentlich wollte Subrosa-Chef Cornel Alex ein ruhiges BVB-Wochenende in Hamburg verleben – aber daraus wird nichts. Seit er ein Schreiben des Ordnungsamtes bei Facebook gepostet hat, schlagen Wellen der Empörung über der Hafenschänke zusammen.

Was? Die Stadt will dem Subrosa die Konzerte verbieten? Wird die Nordstadt um einen Ort alternativer Musikkultur ärmer? Von Bußgeld und vorverlegter Sperrstunde ist in dem Brief die Rede, von „Ruhestörungen durch Gäste und überlaute Musikwiedergabe“. Vor allem aber steht da: „Ich fordere Sie auf, sämtliche Aktivitäten zu unterlassen, die den durch die vorliegende Betriebsart gekennzeichneten Gestaltungsspielraum überschreiten.“ Sprich: nicht mehr als ein Konzert pro Monat. Aber so düster sieht Cornel Alex die Situation gar nicht. „Bislang ließ sich alles immer unter der Hand regeln, im Gespräch von Mensch zu Mensch“, meint der Kneipen-Chef. Gerade am Anfang vor 20 Jahren habe es Beschwerden gegeben. Aber man habe sich zusammengesetzt, geredet, Vereinbarungen getroffen – und die Probleme so aus der Welt geschafft.

"Es ist das erste Mal, dass das Amt so einen Brief schreibt."

Laute Musik nur bis 22 Uhr, unter der Woche möglichst akustische Konzerte. „Wir erinnern unsere Gäste auch immer, vor der Tür ruhig zu sein.“ Gut, da müsse man vielleicht nachjustieren.

Den Brief vom Ordnungsamt will der Subrosa-Chef nicht dramatisieren. Wird irgendwie gehen, wie sonst auch. Nur die Art und Weise stößt ihm auf. „Es ist das erste Mal, dass das Amt so einen Brief schreibt. Als wäre alles schon beschlossene Sache.“

Spielt die Stadt also den Partyverhinderer? Stadtsprecher Michael Meinders wehrt ab: „Wir laufen sicher nicht mit erhobenem Zeigefinger durch die Straßen und durchforsten sämtliche Betriebe nach Konzessionsverstößen. Das ist personell gar nicht zu leisten.“ Zudem sei die Stadt froh um jedes Kultur-Angebot in der Nordstadt.

Konzession lässt nur ein Konzert pro Monat zu

Wenn aber eine Beschwerde an einen herangetragen werde, müsse man reagieren. Die Konzession lässt nur ein Konzert pro Monat zu. Im schlimmsten Fall müsse Cornel Alex eine Konzessionsänderung beantragen – und die sei mit Investitionen für den Lärmschutz verbunden. All das sieht Alex noch nicht kommen. Stadt, Subrosa und Beschwerdeführer würden sich schon einigen - für nächste Woche hat Alex zum Gespräch gebeten. „Wenn man drüber redet“, ist er überzeugt, „merkt man schnell: Die Wahrheit liegt in der Mitte.“

Katrin Figge

Kommentare
23.09.2012
15:40
Stadt Dortmund will Nordstadt-Kneipe „Subrosa“ Konzerte verbieten
von clausalleinzuhaus | #14

Steitz Ramatruppe hat wieder zugeschlagen.

Funktionen
article
7121788
Stadt Dortmund will Nordstadt-Kneipe „Subrosa“ Konzerte verbieten
Stadt Dortmund will Nordstadt-Kneipe „Subrosa“ Konzerte verbieten
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/stadt-dortmund-will-nordstadt-kneipe-subrosa-konzerte-verbieten-id7121788.html
2012-09-21 19:37
Dortmund, Subrosa, Cornel Alex, Michael Meinders, Party, Lärmschutz, Kneipe, Konzession, Konzert,
Dortmund