Das aktuelle Wetter Dortmund 18°C
Polizei

Offenbar Ersttäter an Überfall auf "Hirsch-Q" beteiligt

02.01.2013 | 14:05 Uhr
Offenbar Ersttäter an Überfall auf "Hirsch-Q" beteiligt
Erneut wurde die Dortmunder Hirsch-Q-Kneipe Ziel eines rechtsextremen Anschlags.Foto: Rene Werner / IDA News

Dortmund.  Nach dem Überfall auf die linke Szenekneipe "Hirsch-Q" in der Dortmunder Brückstraße laufen die Ermittlungen der Polizei weiter. Die sechs Verdächtigen, die nach dem Überfall festgenommen worden waren, sind bislang noch nicht durch rechtsextremistische Straftaten aufgefallen.

Die Polizei ermittelt nach dem Überfall auf die Szenekneipe "Hirsch-Q" in der Dortmunder Brückstraße weiter. Sechs Verdächtige wurden noch vor Ort vorläufig festgenommen. Entgegen erster Annahmen hat sich der Anfangsverdacht, dass es sich bei den Festgenommenen um Angehörige des bekannten rechtsextremistischen Spektrums handelt, bisher nicht bestätigt. Von den festgenommenen Personen gebe es bisher keine Staatschutzerkenntnisse, so die Polizei.

Die Identität der weiteren flüchtigen Personen ist nicht geklärt. Ob die Tat einen politisch motivierten Hintergrund hat, ist noch unbekannt. Die Motivlage wird durch den Staatsschutz überprüft, der auch die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch fortführt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0231 132-7441 oder beim Sorgentelefon unter 0231 132-7777 zu melden.

Kommentare
02.01.2013
19:44
Linke Szenekneipe?
von Stefan2 | #1

Die Gaststätte "Hirsch Q" in der Dortmunder Brückstraße ist nach dem Selbstverständnis ihrer Leitung und - davon kann sich jeder Besucher persönlich...
Weiterlesen

3 Antworten
Hier der richtige Verweis:
von Stefan2 | #1-1

http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/Kneipe-Hirsch-Q-schon-wieder-von-Neonazis-ueberfallen;art930,1865581

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Funktionen
Aus dem Ressort
Facebook-Seite von BVB-Spieler Jojic für Betrug genutzt
Borussia Dortmund
Über die Facebook-Seite von BVB-Spieler Milos Jojic erhält eine Dortmunderin ein tolles Angebot: Vier Karten fürs DFB-Pokal-Finale in Berlin. Sie...
Komasaufen: 13-Jährige hatte 1,7 Promille im Blut
Kontrollen der Stadt
Alkohol-Exzesse von Kindern und Jugendlichen deckte die Stadt Dortmund bei Kontrollen in den vergangenen Wochen auf. Trauriger Rekord: Eine 13-Jährige...
Nach Beschwerden: Stadt reagiert auf Müllberge im Grünen
West- und Tremoniapark
Sonne und Würstchenduft - und wohin mit dem Müll nach dem Grillabend? Besucher des West- oder Tremoniaparks hinterließen an den ersten sommerlichen...
Das sagen die Dortmunder zum Klopp-Abschied
Borussia Dortmund
Der Tag ist gekommen: Am Samstag steht das letzte Heimspiel von BVB-Trainer Jürgen Klopp an. Es wird ein emotionaler Abschied für den Trainer - und...
Zoo-Drama: Kurz vor Todesbiss zog Bolek aus
Zoom-Erlebniswelt...
Der dreijährige Löwe Lolek tötete am Donnerstag seine Mutter Moreni im Dortmunder Zoo. Am Freitag wurde bekannt, dass sein Bruder Bolek erst einen Tag...
Fotos und Videos
Der Biergarten am Haus Rodenberg
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwehr evakuiert Haus an der Kaiserstraße
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7440276
Offenbar Ersttäter an Überfall auf "Hirsch-Q" beteiligt
Offenbar Ersttäter an Überfall auf "Hirsch-Q" beteiligt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/staatsschutz-ermittelt-nach-ueberfall-auf-hirsch-q-id7440276.html
2013-01-02 14:05
Nazis,Dortmund,Rechtsradikale
Dortmund