Staatsanwalt stellt Ermittlungen zu tödlichem Fenstersturz ein

Dieser tragische Fall bewegte Anfang April die Stadt: Ein zweijähriger Junge war aus dem Fenster seines Kinderzimmers im dritten Stock auf den Bürgersteig der Lortzingstraße gefallen. Der Junge starb wenig später im Krankenhaus. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt.

Dortmund.. "Wir haben die Ermittlungen eingestellt. Wir gehen von einem tragischen Unglück aus", sagte der ermittelnde Staatsanwalt Heiko Artkämper am Donnerstag auf Anfrage unserer Redaktion.

Schon kurz nach dem Vorfall teilte die Polizei mit, dass die Ermittlungen und die Obduktion keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben hätten. Die Ermittler waren schon damals von einem tragischen Unglücksfall ausgegangen. Trotzdem ermittelte die Staatsanwaltschaft.

Artkämper: Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Es ging zum Beispiel um die Frage, ob das Fenster im Zimmer des Jungen offen war oder das Kind es selber geöffnet hatte. "Wir haben keine Hinweise für ein Fremdverschulden", sagte Staatsanwalt Heiko Artkämper.