Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Geldinstitut

Sparkasse Dortmund mit neuen Girokonto-Angeboten

28.10.2012 | 11:00 Uhr
Sparkasse Dortmund mit neuen Girokonto-Angeboten
Die Sparkasse Dortmund stellt ihr Girokontenmodell um.Foto: Fabian Paffendorf

Dortmund. Die Sparkasse Dortmund stellt ihr Girokontenmodell um und bietet neben einem Pauschaltarif auch Einzelabrechnungen zu einem günstigeren Monatstarif sowie das kostenfreie Girokonto für Online-Kunden sowie junge Leute bis 24.

„Wir sind dabei, unsere 325.000 Privatkunden anzuschreiben“, kündigt Sparkassen-Vorstand Uwe Samulewicz an. Das Kreditinstitut reagiere auf die geänderte Bankenwelt und will attraktivere Konditionen bieten, damit Kunden nicht zu Instituten abwandern, die überhaupt kein Geld für die Girokontoführung nehmen.

Rein online ist kostenfrei

Zwei Kundenkreise können demnach ab 1. November als Neukunde - oder ab 1. Januar als Bestandskunde - zu einer kostenfreien Kontoführung kommen: Das sind zum einen junge Menschen bis 24. Sie müssen künftig auch keinen Nachweis mehr als Schüler oder Student erbringen. Ebenfalls gratis ist das reine Online-Konto . Wird allerdings doch mal eine beleghafte Buchung gewünscht, schlägt diese mit 2,50 Euro teuer zu Buche.

Die Mehrheit der Sparkassen-Kunden wird sich zwischen einem Girokonto „Basis“ mit einem Grundpreis von 1,95 Euro im Monat sowie kostenpflichtigen Buchungen oder dem Konto „Komfort“ entscheiden. Hierbei werden im Monat pauschal 6,95 Euro abgebucht, womit alle finanziellen Transaktionen abgegolten sind.

„Wir wollen zum einen transparenter werden“, sagt Uwe Samulewicz. „Außerdem wollen wir uns in Dortmund noch ein großes Stück vom Kuchen Girokonto abschneiden.“ Jeder zweite Kunde ist gelegentlich online bei der Sparkasse unterwegs, 20 Prozent ausschließlich. Für diese wird es also demnächst günstig. Samulewicz bezeichnete dies als „Schritt in die moderne Kontowelt“.

Das Immobiliengeschäft ist weiterhin  profitabel

Sehr viel „Spaß“ hat der Sparkassen-Vorstand nach eigenen Angaben am Immobiliengeschäft. In einer Zeit, in der die dreijährige Bundesanleihe „praktisch eine zinslose Anlage“ ist, drängen noch immer die Anleger auf den Immobilienmarkt. „Wir werden das erfreuliche Volumen von 2011 wahrscheinlich auch in diesem Jahr erreichen“, skizzierte Samulewicz. Das freut die Immobilienabteilung, die neue Angebote in der Regel nur wenige Wochen im Bestand hat.

Außerdem profitiert die Sparkasse beim Baudarlehen. Fast 180 Millionen beträgt das Volumen der privaten Baufinanzierung. Bei Zinssätzen von historischen Tiefstständen von 1,99 Prozent sei das ein „Eldorado für Finanzierer“. Samulewicz warnt aber: „Auch an die Tilgung denken!“ Kehrseite des Nachfrage-Booms: Die Gebraucht-Immobilie verteuerte sich zuletzt um 18 Prozent.

Gerald Nill



Kommentare
29.10.2012
03:26
Sparkasse Dortmund mit neuen Girokonto-Angeboten
von auchdortmunder | #1

Vermutlich hat der vorstand der sparkasse nicht nur "spaß" am immobiliengeschäft, sondern jetzt auch noch daran, dass "der westen" kostenlos und als scheinjournalismus getarnt, wenn auch schlecht, jetzt werbung für die produkte der sparkasse macht. Was ist das denn?

2 Antworten
Enttäuscht, dass es aus der Bankenwelt noch positive Meldungen gibt?
von Guntram | #1-1

Sie ziehen natürlich Berichte über Banken dann vor, wenn wieder über zu hohe Kreditinsen berichtet wird. Die berühmte "Abzocke". Ja, wenn Skandale auftauchen, dann lacht das Herz. Alle böse, außer Mutti.

Sparkasse Dortmund mit neuen Girokonto-Angeboten
von auchdortmunder | #1-2

@ guntram Sie haben doch keine ahnung. Denn selbstverständlich gehört es veröffentlicht, in welchen zustand die dortmunder sparkasse ist!Und wenn er gut ist, ist das doch erfreulich. Was sie nicht verstehen ist, dass hier werbung für die produkte gemacht wird. Das ist kein journalismus und gehört auch deshalb nicht so verpackt. Und jetzt gehen sie sich mal bei mutti ausheulen, weil sie den unterschied zwischen werbung und journalismus nicht verstehen können.

Aus dem Ressort
Verkaufsoffener Sonntag: Bummeln nach dem Feiertag
Dortmunder City
Am Sonntag (2.11.) dürfte es voll werden in der City: Nicht nur der Hansemarkt lädt zum Bummeln ein, auch die Geschäfte öffnen ihre Türen. Nach dem Feiertag Allerheiligen gibt's dann ausnahmsweise am Sonntag die Chance zum Bummeln in der City.
Staatsanwaltschaft: Kein Untreue-Verdacht bei IHK-Führung
Lasise in Selm
Kein Verdacht auf Untreue: Die Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt im Fall des Forschungszentrums Ladungssicherung in Selm nicht gegen die Spitzen der IHK zu Dortmund. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Präsidenten Udo Dolezych und Hauptgeschäftsführer Reinhard Schulz wird nach einer Prüfung...
DOlles für dein Wochenende
Veranstaltungstipps
Maike Kranaster ist das "Dortmunder Mädel". Damit keine Langeweile aufkommt, gibt sie in ihrem Blog Ausflugs- und Ausgehtipps für Dortmund. Dieses Wochenende mit dabei: Kunst in öffentlichen Gebäuden Partys und viel Shopping.
Thyssen-Krupp Steel führt die 31-Stunden-Woche ein
Stahl
Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp Steel führt an seinen Standorten Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop und Siegen die 31-Stunden-Woche bei Lohnverzicht ein. Darauf haben sich Unternehmen und Betriebsrat verständigt. Der „Tarifvertrag Zukunft“ soll Stellenstreichungen und Kurzarbeit verhindern.
Unheimliche Einbruchsserie in der Gartenstadt
Seit Juli
Zwei maskierte Männer stehen spätabends in einem Jugendzimmer in der Gartenstadt. Das ist der Auftakt einer unheimlichen Einbruchserie in der südlichen Gartenstadt. Seit Juli folgt dort ein Einbruch auf den anderen.
Fotos und Videos
Phoenix-See und Weihnachtsbaum - Dortmund von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Hansemarkt 2014 ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Museum testet LED-Leinwände
Bildgalerie
Fotostrecke