Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Oberlandesgericht

Sparkasse Dortmund hat Kunden falsch beraten und muss Schadenersatz zahlen

07.07.2011 | 05:00 Uhr
Sparkasse Dortmund hat Kunden falsch beraten und muss Schadenersatz zahlen
Die Sparkasse Dortmund wurde vom Oberlandesgericht zur Zahlung von Schadensgeld verurteilt.

Dortmund. Weil sie einen Kunden fehlerhaft bei einer Geldanlage beraten hatte, muss die Dortmunder Sparkasse dem Mann nun 31.500 Euro Schadenersatz plus Zinsen zahlen. Ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts in Hamm ist Anfang dieser Woche rechtskräftig zugestellt worden. Zuvor hatte bereits das Dortmunder Landgericht entsprechend geurteilt.

Die Sparkasse hatte einem Kunden aus Dortmund 2003 einen geschlossenen Filmfonds als Anlage empfohlen. Der Mann zeichnete daraufhin Fondsanteile in Höhe von 30.000 Euro.

Was der Anlagenberater seinem Gegenüber aber verschwieg: Für die Vermittlung der Fondsanteile in Höhe von 8,9 Prozent der Anlagesumme flossen 7,5 Prozent Provision an die Sparkasse zurück. Aus Sicht des Gerichts ein klarer Fall von Interessenkonflikt. Der Kunde habe das besondere Interesse der Bank an der Empfehlung nicht erkennen können und eine „Fehlvorstellung über die Neutralität der Beratungsleistung erhalten“, hieß es nun im Urteilsspruch.

Steuervorteile angepriesen

Doch das war nicht die einzige Fehlvorstellung, die den Mann derart gegen seine heimische Sparkasse aufbrachte, dass er sich im Kampf um Gerechtigkeit der Unterstützung einer Spezialkanzlei aus Bremen versicherte. Die Sparkasse habe dem Mann, so der Anwalt des Dortmunders, den Fonds als sichere Anlage mit Garantiezahlung am Laufzeitende verkauft. Doch davon könne keine Rede sein. „Die prognostizierten Renditen sind bis heute nicht eingetreten“, so Rechtsanwalt Marco Buttler von der Bremer Kanzlei KWAG.

Der Fond sei mittlerweile auf 90 Prozent seines Ursprungswertes gefallen. Außerdem seien seinem Klienten Steuervorteile angepriesen worden, die das Finanzamt aber später nicht anerkannte. Buttler: „Unser Klient wurde schlichtweg falsch informiert - und das von der Bank seines Vertrauens.“

Michael Kohlstadt


Kommentare
07.07.2011
11:31
Sparkasse Dortmund hat Kunden falsch beraten und muss Schadenersatz zahlen
von mooop | #2

Jaja...immer wieder diese ach so seriöse Sparkasse.... Wenn jeder klagen würde den diese Stümper falsch beraten, dann müsste der Staat wieder ein paar Milliarden zur Rrettung der SK bereitstellen ;-)

07.07.2011
05:39
Sparkasse Dortmund hat Kunden falsch beraten und muss Schadenersatz zahlen
von findling | #1

Jetzt will das gerechtigkeitshungrige Publikum aber auch Köpfe rollen sehen, in der Sparkasse und vor allem an der Spitze!
Weg mit dem Krawattenzwang für Bankangestellte!

Aus dem Ressort
Roxy-Kino wird für Dortmund-Tatort zum libanesischen Imbiss
Drehort für "Hydra"
Für einen halben Tag gab es kein Roxy-Kino in der Nordstadt. Ein libanesischer Imbiss hatte das bekannte Programm-Kino verdrängt. Das Roxy passte den Machern des nächsten Dortmund-Tatorts "Hydra" nicht ins Bild. Wortwörtlich. Roxy-Leiter Holga Rosen verrät die Hintergründe - und warum er vielleicht...
Festi Ramazan kommt doch nach Dortmund
Ramadanfest an...
Überraschende Wende rund um das größte Ramadan-Festival Deutschlands: Das Festi Ramazan findet nun doch dieses Jahr an den Westfalenhallen statt. Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte dem Festival nach Anwohner-Beschwerden eigentlich eine Absage erteilt. Eine entscheidende Änderung macht die...
Neue Vorwürfe gegen filmenden Frauenarzt aus Dortmund
Gutachten über "sexuellen...
Vor zwei Jahren wurden seine Praktiken bekannt. Die Polizei beschlagnahmte damals Film- und Fotodaten von 113 seiner Patientinnen. Und eigentlich sollte der ehemalige Frauenarzt aus Dortmund ab April endlich vor Gericht stehen. Ein Gutachten sorgt nun für eine Terminverschiebung - wegen neuer...
Bestes Bier der Welt fließt auf dem Friedensplatz
Tschechisches Bierfest
Die Tschechen entern bis 4. Mai den Friedensplatz und bringen das wohl bekannteste Kulturgut ihres Landes mit. Beim Tschechischen Bierfest werden seit Mittwoch zehn Biere des mitteleuropäischen Landes angeboten - darunter auch das angeblich beste Bier der Welt.
Premiere: Schuhverführung im Keuning-Haus
"Fashion Flash"
Achtung: Verführung! Frauen, die Schuhen nicht widerstehen können, sollten derzeit einen weiten Bogen ums Dietrich-Keuning-Haus machen. Der "Fashion Flash" macht dort noch am Donnerstag Station.Tausende Paare von Damenschuhen locken mit Preisen, bei denen viele Frauen schwach werden.
Fotos und Videos
Schuhverführung im Keuning-Haus
Bildgalerie
Fotostrecke
Andreas Kümmert singt im FZW
Bildgalerie
Fotostrecke