So voll war es bei "Kreuzviertel bei Nacht"

Jedes Jahr ein bisschen größer - das scheint das Motto der Veranstaltung "Kreuzviertel bei Nacht" zu sein. Aus dem verkaufsoffenen Abend in vielen Kreuzviertel-Läden und einem kleinen Stadtteil-Fest ist ein Ereignis geworden, das Tausende Besucher anzieht. Wir haben viele Bilder dazu.

Dortmund.. Arneckestraße, Vinckeplatz oder Neuer Graben - sie alle waren am Freitagabend mit Menschen gefüllt. Für die nächtlichen Besucher des Szene-Quartiers hatten Boutiquen, Geschäfte oder Ateliers ihre Türen länger als sonst geöffnet. Dazu gab es Live-Musik und Cocktails.

"Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und das Publikum war sehr interessiert", sagt Elke Neumann (51), die mit ihrem Verlag OCM, Bücher von Dortmunder Schriftstellern im Atelier K42 präsentiert. Bei "Kreuzviertel bei Nacht" wurde noch bis in die Nacht getanzt und das Viertel spielte dabei mit seinem ganz eigenen Szene-Charme.

Bilder vom großen Straßenfest gibt es in der Fotostrecke: