Das aktuelle Wetter Dortmund 19°C
Historische Fotos

So sah Dortmund früher aus

Zur Zoomansicht 08.07.2013 | 14:54 Uhr
Schnettkerbrücke
SchnettkerbrückeFoto: WAZ FotoPool

Dortmund  Autos auf dem Hansaplatz, ein Brunnen am Bahnhof? Wir haben Archivfotos aus den 80ern nachgestellt.

 

Ralf Rottmann, Katrin Figge

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Schützenfest: Der Montag mit Festzug
Bildgalerie
Schützenfest in Balve
Peter Eickhoff regiert die Bürgerschützen
Bildgalerie
Schützenfest in Belecke
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Schützenfest: Vogelschießen am Montag
Bildgalerie
Schützenfest in Balve
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Leser besuchen das Landesarchiv
Bildgalerie
WAZ-Serie
Hagel unterbrach die Vorrund am Sonntag nachmittag
Bildgalerie
Cranger Kirmes Cup 2014
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Überwachungs-Experiment
Bildgalerie
Glascontainer
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade
Facebook
Kommentare
17.10.2013
23:33
So sah Dortmund früher aus
von Brandbrand | #4

Dortmund ist ja noch hässlicher, als ich es mir vorgestellt habe.

17.10.2013
14:34
So sah Dortmund früher aus
von titl | #3

Eigentlich hat sich nichts verändert. In Farbe und mit modernen Autos sieht es nicht so trostlos aus, aber an sich ist alles gleich geblieben. Ok, die Autos sind mehr in Parkhäuser verbannt worden, und die Bepflasterung ist bunter.

Aber schlechter sah es damals erstaunlicherweise auch nicht aus.

1 Antwort
So sah Dortmund früher aus
von HeinBloed5259 | #3-1

Und auch nicht besser! Die Staus auf dem "alten Hellweg" und auf der B1 waren damals ebenso lang, wie sie es heute noch sind...

18.07.2013
07:23
So sah Dortmund früher aus
von Applebeach4Ever | #2

Für diejenigen,die bei Facebook sind. Es gibt eine tolle Gruppe wo massenhaft alte Fotos von Dortmund gezeigt werden..stellenweise bis 1900 zurück: https://www.facebook.com/groups/447296575355840/?hc_location=stream

09.07.2013
11:12
Foto-Vergleich: So sah Dortmund früher aus
von Hardisch | #1

Eigentlich ist die Stadt noch genauso häßlich wie früher. Das soll wohl die Aussage dieser Fotoserie sein. Oder warum hat man sich bemüht, von den neueren Stadtansichten besonders trostlose Fotos zu zeigen?
Oder IST die Stadt tatsächlich noch so häßlich wie früher? Auf jeden Fall war früher mehr Lametta!

Fotos und Videos
Der inklusive Ferienspaß in der JFZ Eichlinghofen
Bildgalerie
Fotostrecke
Das sind die Comedians des Stand-Up-Festivals
Bildgalerie
Fotostrecke
Regenmassen fluten Dortmund
Bildgalerie
Unwetter
Public Viewing in Dortmund
Bildgalerie
Fussball-WM 2014
Aus dem Ressort
Wer kennt diesen mutmaßlichen EC-Karten-Räuber?
Opfer mit Flasche...
Die Polizei sucht mit einem Foto nach einem mutmaßlichen EC-Karten-Dieb. Die Karte war Ende Mai bei einem brutalen Überfall in der Nordstadt geraubt und noch am selben Tag an einer Tankstelle in der Bornstraße benutzt worden.
Rathaus-Krawalle: Ermittler haben 68 Personen im Fokus
Neonazi-Angriff am...
Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach den Rathaus-Krawallen am Kommunalwahl-Abend momentan gegen 68 namentlich bekannte Personen - 22 aus der Neonazi-Szene, 46 aus dem linken und bürgerlichen Lager. Das haben die Auswertungen der Videos aus der Wahlnacht des 25. Mai ergeben.
Ermittler haben nach Rathaus-Überfall 68 Personen im Fokus
Kommunalwahl
Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach den Rathaus-Krawallen am Kommunalwahl-Abend in Dortmund momentan gegen 68 namentlich bekannte Personen — 22 aus der Neonazi-Szene, 46 aus dem linken und bürgerlichen Lager. Das haben die Auswertungen der Videos aus der Wahlnacht des 25. Mai ergeben.
22-jähriger Dortmunder stürzte mit Segelfugzeug in den Tod
Unglück
Unter Trauer und Entsetzen macht die Nachricht bei ehemaligen Schülern des Ruhrtal-Gymnasiums in Schwerte die Runde: Der 22-jährige Dortmunder, der am 12. Juli beim Absturz eines Segelflugzeugs am Edersee zu Tode kam, hatte mit ihnen vor drei Jahren Abitur gemacht — als einer der Jahrgangsbesten.
Ermittlungen gegen Besitzer von fast verhungertem Hund
Tierquälerei
Die Besitzer eines fast verhungerten Collies müssen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Die Dortmunder hatten den Hund beim Auszug in der leeren Wohnung zurück- und seinem Schicksal überlassen. Erst im letzten Moment rettete ihn eine aufmerksame Nachbarin. Jetzt ermittelt die Polizei.