Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Schnellkritik

So rockten Seeed die Westfalenhalle in Dortmund

01.03.2013 | 10:40 Uhr
Seeed machten Stimmung in der Dortmunder WestfalenhalleFoto: Daniel Karmann/dpa

Dortmund.  Seit 1998 tanzt das Phänomen Seeed über die Bühnen der Republik: Elf Jungs, die mit basslastigen Sounds irgendwo zwischen Dub, Reggae, Hip-Hop und Pop Menschen jeden Alters mitreißen. Am Donnerstag bewegte die Gruppe die Westfalenhalle. Hier die Schnellkritik.

Seeed präsentierte in der Westfalenhalle 1 neben altbekannten Liedern die Hits des neuen, gleichnamigen Albums Seeed. In schwarzen Anzügen sprangen die drei Sänger Ear, Enuff und Eased alias Boundzound, Peter Fox und Dell auf die Bühne.

Zusammen mit der Cold Steel Drumline, die Peter Fox auch schon bei "Alles Neu" begleitete, und ihrer eigenen neunköpfigen Band rockten sie das Publikum in der ausverkauften Halle. Nach einiger Kritik am neuen Album "Seeed" lieferten die Jungs einen vielfältigen Mix aus fast 15 Jahren Bandgeschichte.

So hat es uns gefallen:

Seeed bieten immer Action auf der Bühne und überzeugen, so auch am Donnerstagabend in Dortmund. Bei Liedern wie "Schüttel Deinen Speck" und "Waterpumpee" stand auch auf den Sitzrängen niemand still. Die neueren Lieder schafften es allerdings weniger, richtig mitzureißen.

Nach einer Zugabe von vier Liedern, unter anderem dem Hit "Ding", waren aber auch alteingesessene Fans wieder besänftigt und wollten die Berliner Jungs kaum gehen lassen.

SEEED in Oberhausen

So hat es den Zuhörern gefallen:

Elfie Spiecinski (Dortmund): Viel besser als super. Die haben einfach so ein Flair, das mitreißt. Seit 1999 liebe ich die Jungs. Die sind abwechslungsreich, das ist das Schöne.

Kai Schwarz (Kirchhellen): Ich fand das Konzert absolut heftig: Die Zugaben waren super und es hat einfach nur Spaß gemacht. Seeed forever!

Julia Kleineblei (Haltern): Ich fand das Konzert sehr, sehr geil, vor allem die alten Lieder. Die neuen haben mir nicht so gut gefallen. Das neue Album hat mir sowieso nicht so gut gefallen.

Lena Seiferlin



Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmunder verübte brutalen Überfall auf Villa am Tegernsee
Raub
Spektakulärer Überfall aufgeklärt: Im Januar ist die Villa eines betuchten Ehepaars am Tegernsee äußerst brutal ausgeraubt worden. Die Täter machten eine Beute von 1,3 Millionen Euro. Mehr als zehn Monate nach der Tat hat die Polizei zwei Verdächtige gefasst — sie wohnen in Dortmund und Lünen.
Ampelfrauen sind in ganz Dortmund möglich
Gleichberechtigung
Ampelfrauen an Dortmunds Fußgängerampeln beschäftigen weiter die Stadt. Nachdem die Bezirksvertretung Innenstadt-West das Thema auf die Tagesordnung gebracht hatte, sagte jetzt ein Stadtsprecher: "Die Ampelfrauen könnte es in ganz Dortmund geben".
Flüchtlinge ziehen in alte Abendrealschule
Asyl-Unterkunft
Wegen der steigenden Zahl von Flüchtlingen muss die Stadt jetzt handeln: Sie macht die alte Abendrealschule im Unionviertel zur Notunterkunft für die hilfsbedürftigen Menschen. Ende kommender Woche werden 40 bis 60 Flüchtlinge in das Gebäude an der Adlerstraße ziehen.
Mutter des toten Babys muss in Untersuchungshaft
Totschlagsverdacht
Untersuchungshaft und Totschlagsverdacht: Nachdem am Dienstag in Kirchlinde ein totes Baby gefunden worden war, muss die 22-jährige Mutter des Mädchens in Untersuchungshaft. Das ordnete ein Richter wegen des dringenden Verdachts eines Totschlags an. Die Frau gab zu, das Baby allein im Keller...
Babyleiche: Schwester der Mutter schüttet Domian ihr Herz aus
Anruf in TV-Show
Da war selbst Sorgentelefon-Experte Domian geschockt: Die Schwester der Mutter des toten Babys von Kirchlinde hat in der Nacht zu Donnerstag in der gleichnamigen TV-Show angerufen. Joline (31) schüttete Domian ihr Herz aus - und gab verstörende Einblicke in das Seelenleben ihrer Schwester.
Fotos und Videos
Phoenix-See und Weihnachtsbaum - Dortmund von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Hansemarkt 2014 ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Museum testet LED-Leinwände
Bildgalerie
Fotostrecke