Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Tod einer Dortmunder Abiturientin

So reagierten die Leser auf unsere Reportage "Marie fehlt"

27.01.2015 | 02:09 Uhr
Marie Wagner (Mitte) mit ihren beiden Schwestern.
Marie Wagner (Mitte) mit ihren beiden Schwestern.

Dortmund.  Diese Geschichte hat viele unserer Leser berührt: Weit mehr als 35.000 Mal aufgerufen, über 100 Mal geteilt und über 1000 Mal "geliked" wurde die Reportage darüber, wie die Dortmunderin Claudia Wagner mit dem Unfall-Tod ihrer Tochter umgegangen ist. Wir haben die Reaktionen und guten Wünsche der Facebook-Nutzer zusammengetragen.

"Danke an alle Menschen, auch an die, die ich leidergar nicht kenne, die in Gedanken bei mir sind und mirtröstende Worte zukommen lassen", schreibt Claudia Wagner in einem öffentlichen Brief in den Ruhr Nachrichten. "Danke, für jegliche Art von Unterstützung.Es tut so gut und hilft mir weiter zu machen. Bei so viel Liebe, die mich umgibt, kann ich nicht aufgeben."

Ihre 18-jährige Tochter Marie war am 11. Juni 2014 in Nürnberg von einem betrunkenen und unter dem Einfluss von Drogen stehenden Autofahrer überfahren worden.

Claudia und Marie Wagners Geschichte zum Nachlesen:

Die Reaktionen der Leser auf unseren Facebook-Seiten "Ruhr Nachrichten" und "Ruhr Nachrichten Dortmund" tragen sicherlich einen Teil dazu bei. Deshalb haben wir sie gesammelt. Darunter die Worte von Sina Sabello: "Eine sehr ergreifende Gegebenheit. Ich fühle mit Ihnen. Es zieht sich alles in einem zusammen, liest man diesen Beitrag. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ganz viel Kraft und dass Sie die Schönheit des Lebens nie aus den Augen verlieren."

"Die schlimmste Vorstellung"

Beileid sprechen auch andere Eltern aus, die versuchen, sich in Claudia Wagners Situation hineinzuversetzen, darunter Nutzerin Andi Schnei: "So heftig schlimm. Ich konnte den Text nicht bis zum Ende lesen, zu bewegend. AlsMutter die schlimmste Vorstellung, so etwas zu erleben."

Sehr bewegt äußerte sich auch Ramona Aschemann: "Wohl die schwerste Aufgabe, die einer Mutter auferlegt werden kann. Meine Tränen konnte und wollte ich beim Lesen dieses Berichtes nicht aufhalten."

"Viel Kraft!"

Neben den Beileidsbekundungen dominieren unter den Reaktionen vor allem die guten Wünsche, beispielsweise von Silke Ziminski: "Schrecklich traurig. Ich bewundere aber die Stärke der Mutter. Ganz viel Kraft wünsche ich Ihnen weiterhin von Herzen!" oder von Christina Hendrys: "So eine tragische Geschichte. Viel Kraft weiterhin an Maries Familie."

Auch Katja Schürmann zeigte sich erschüttert: "Sehr berührend. Habe zwei Kinder und mag mir nicht vorstellen eines zu verlieren, Liebe Claudia Wagner, ich wünsche Ihnen viel Kraft und liebe Menschen, die sie begleiten."

"Chapeau"

Jojo Kapunkt kommentiert: "Herzzerreißend, schon für mich als Leser. Wie dann erst für die Angehörigen? Da finde ich keine Worte und habe keine Vorstellungskraft. Alles Gute und viel Kraft!" Das wünscht auch Monika Born der Familie: "Das trifft mitten ins Herz, jede Mutter fühlt da mit. Ich bin zu Tränen gerührt. Viel Kraft!"

Dea Linnemann spricht ihr Mitgefühl und ihren Respekt aus: "Ich bin zutiefst bestürzt über diesen Bericht. Ich darf garnicht weiter darüber nachdenken, denn ich bin auch Mama. Einen so großen Verlust und eine so starke Mama, die für ihre anderen zwei stark sein will und muss. Chapeau aus tiefstem Herzen."

Hannah Schmidt

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
10278473
So reagierten die Leser auf unsere Reportage "Marie fehlt"
So reagierten die Leser auf unsere Reportage "Marie fehlt"
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/so-reagierten-die-leser-auf-unsere-reportage-marie-fehlt-id10278473.html
2015-01-27 02:09
Dortmund