Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Casting am Samstag

So kommen Sie in den Dortmund-Tatort

18.02.2013 | 18:38 Uhr
Das Dortmunder Ermittlerteam mit Daniel Kossik (Stefan Konarske), Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel, v.l.).
Das Dortmunder Ermittlerteam mit Daniel Kossik (Stefan Konarske), Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel, v.l.).Foto: WDR/Willi Weber

Dortmund.  Noch sind die Drehbücher für den dritten und vierten Dortmund-Tatort nicht abgeschlossen, doch die Suche nach Kleindarstellern und Komparsen für die ARD-Krimireihe beginnt bereits am nächsten Samstag mit einem Foto-Casting in Dortmund.

"Wir möchten diese Rollen gern authentisch besetzen", erklärt Gregor Weber, Mitinhaber der verantwortlichen Casting-Agentur. Er braucht passende Gesichter zum Lokalkolorit.

Grundsätzlich sei jeder, der Lust auf "Tatort" und auf Film hat, herzlich willkommen, sagt Weber, selbst gebürtiger Dortmunder und ehemaliger Schüler am Mallinckrodt-Gymnasium: "Wir können jedes Alter zwischen 0 und 100 Jahren, jede Hautfarbe und alle Menschen jeder sozialen Herkunft einsetzen.
Angefangen bei Obdachlosen bis hin zu Mitgliedern der High-Society." Denn neben dem Dortmund-Tatort werden bei dieser Gelegenheit auch Komparsen für die WDR-"Tatorte" in Münster und Köln gesucht.

Infos zum Casting
Das kostenlose Casting ist am Samstag, 23.2., 11 bis 15 Uhr, im altehrwürdigen Kino Schauburg, Brückstraße 66. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Dafür sind aber Wartezeiten einzukalkulieren.

Wer beim Casting mitmachen will, muss vor Ort ein Datenblatt ausfüllen. Dazu wird ein Foto gemacht. Dann braucht man nur noch das Glück, später von der Regie auch auserwählt zu werden.

Von Gaby Kolle

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Ausstellung 'Foto Stories' im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Bilder aus Sila Sahins Karriere
Bildgalerie
Fotostrecke
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Warum das Selfie von "Dr. Voice" mit Samu Haber verschwand
The Voice of Germany
Mit einer überraschenden Aktion hat der Dortmunder Dr. Martin Scheer einen bleibenden Eindruck bei "The Voice of Germany" hinterlassen. Frech zückte der Mathematik-Dozent der TU Dortmund auf der Bühne sein Handy und bat Coach Samu Haber um ein Selfie. Doch wenig später löschte er das Bild.
Einbrecher räumten kompletten Kühlschrank leer
Raub
In die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt in Dortmund-Husen ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Fernseher, Küchengeräte und Geschirr mussten dran glauben. Außerdem räumten die Täter den Kühlschrank leer. Die AWo reagiert mit Unverständnis - und setzt eine Belohnung für Zeugenhinweise aus.
Badegast lässt über 1000 Euro in Umkleide liegen
Solebad Wischlingen
Seine Vergesslichkeit ist einem Badegast des Solebads Wischlingen am Dienstagabend beinahe teuer zu stehen gekommen. Der 48 Jahre alte Halterner ließ in der Umkleide des Bads sein Portmonnaie mit über 1000 Euro Bargeld zurück. Das es nicht verschwand, verdankt der Mann der Ehrlichkeit eines...
Phoenix-See im Finale um Sparkassen-Akademie
Sparkasse
Im Ringen um den Sitz der Sparkassen-Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen ist Dortmund offenbar noch mit zwei Standorten im Rennen. Beide liegen am Phoenix-See. Wir erklären, wie die Chancen für Dortmund stehen. Eine Nachbarstadt von Dortmund ist bereits nicht mehr im Wettbewerb.
Dortmund-Tatort hat Premiere auf Lüner Kinofest
Krimi
Der nächste Dortmund-Tatort "Hydra" läuft erst im Januar - doch schon zwei Monate vorher werden ihn einige hundert Faber-Fans sehen können. Der Film über den Mord an einer Neonazi-Größe wird in Dortmunds Nachbarstadt Lünen beim Kinofest gezeigt. Der Krimi greift ein heikles Thema auf.