Schwer verletzt — Mieterin bricht in Beton-Treppe ein

An der Rahmer Straße in Huckarde ist eine Mieterin in eine Betontreppe eingebrochen.
An der Rahmer Straße in Huckarde ist eine Mieterin in eine Betontreppe eingebrochen.
Foto: Feuerwehr Dortmund
Was wir bereits wissen
Eine 33-Jährige hat sich am Mittwoch beim Sturz in den Hohlraum einer Außentreppe schwer verletzt. Das Beton-Podest war unter ihr zusammengebrochen — ein Teil der Betonplatte fiel in dem anderthalb Meter tiefen Loch auf ihr Bein. Die Feuerwehr musste sie befreien.

Dortmund-Huckarde.. Bei einem Unfall auf der Außentreppe eines Wohnhauses an der Rahmer Straße ist am Mittwochnachmittag (13. Februar) eine Frau schwer verletzt worden.

Die 33-Jährige stürzte in einen Hohlraum unter dem Podest der Eingangstreppe, nachdem die Betonplatte in sich zusammengebrochen war. Beim Sturz in das anderthalb Meter tiefe Loch verletzte sich die Frau unter anderem deshalb, weil ein Teil der Platte auf ihr Bein gefallen war.

Da die Frau nicht mit eigener Kraft aus dem Loch steigen konnte, kamen Feuerwehr und Rettungsdienst zum Einsatz. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Frau mit einer Behelfskonstruktion — bestehend aus Feuerwehrleiter, Flaschenzug, Bandschlinge und Leine — vorsichtig aufgerichtet. Anschließend wurde sie mit einem "Rettungsbrett" behutsam aus dem Loch gehoben und in ein Dortmunder Krankenhaus gebracht.