Das aktuelle Wetter Dortmund 26°C
Winter

Schnee sorgte für 260.000 Euro Schaden in Dortmund

16.01.2013 | 09:53 Uhr
Schnee sorgte für 260.000 Euro Schaden in Dortmund
Foto: WAZ Fotopool

Dortmund.  Die Polizei Dortmund zieht eine erste Schnee-Bilanz: Allein in der Zeit von Dienstag, 10 Uhr, bis Mittwoch, 5 Uhr, ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Dortmund 96 Verkehrsunfälle. Der Gesamtschaden beträgt rund 260.000 Euro.

In der Zeit von Dienstag, 10 Uhr, bis Mittwoch, 5 Uhr, rummste es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Dortmund 96 Mal. Allein im Bereich der Aplerbecker Polizei ereigneten sich 26 Unfälle. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 260.000 Euro.

Bei 84 Unfällen gab es Sachschäden von insgesamt rund 200.000 Euro. Bei fünf Unfällen kam es auch zu Personenschäden. Hier schätzt die Polizei den Gesamtschaden auf etwa 60.000 Euro. Die meisten Einsätze verzeichnete die Polizei auf den Autobahnen 44 und 2.


Kommentare
16.01.2013
13:29
Schnee sorgte für 260.000 Euro Schaden in Dortmund
von darum | #1

Was ich lustig fand auf der Wittenerstr ging es um ca 16:45 uhr gestern nur im schneckentempo weiter wegen schnee auf der Fahrbahn.

An der Dorstfelderbrücke Hospitalstr. stand weit unten ein Räumfahrzeug und macht nichts außer Pause.

Dann um ca 19:35 auf der B1 -richtung Bochum eine Schneedecke und das Räumfahrzeug stand ganz gemütlich bei MC Donalds vor dem Bürogebäude und machte was wohl Pause

Aus dem Ressort
Das ist in der zweiten Ferienhälfte in Dortmund los
Überblickskarte
Sommerferien-Halbzeit: Drei Wochen dauern die Sommerferien 2014 noch an. Welche Angebote es für Kinder und Familien gibt, um die Freizeit zu versüßen, haben wir in unserer Karte zusammengetragen.
Massenschlägerei unter Hobbykickern - zehn Verletzte
Täter aus Scharnhorst?
Es sollte ein fröhliches Fußballturnier unter Hobby-Kickern werden, doch es endete in einer Massen-Schlägerei. Zehn Verletzte sind die traurige Bilanz einer gewalttätigen Auseinandersetzung von etwa 20 Beteiligten am Samstagabend in Unna-Massen, die Verursacher sollen aus Scharnhorst stammen.
Sommertraum, Konfetti-Regen und Fruchtalarm beim Juicy Beats
Festival
Sommer, Sonne und jede Menge Früchte: Das Elektro- und Indie-Festival „Juicy Beats“ hat am Samstag im Dortmunder Westfalenpark gefeiert - und sich dabei nicht um Genre-Grenzen geschert. Beim Hip-Hopper Alligatoah wurde es laut. Alle 30.000 Karten waren schon im Vorverkauf weg.
Nur wenige demonstrieren für Palästina
Katharinentreppe
Während noch vor einer Woche rund 2000 Menschen ihrem Protest über den Konflikt im Nahen Osten Luft gemacht haben, fiel die Demonstration am späten Nachmittag verhaltener aus. Nur wenige Teilnehmer kamen. Die Veranstaltung verlief störungsfrei. Wir haben einige Bilder.
Lebensgefahr - DEW nimmt Nordstadt-Haus vom Netz
Münsterstraße
"Gefahr für Leib und Leben": DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert.
Fotos und Videos