Das aktuelle Wetter Dortmund 8°C
Handel

Schlussverkauf bleibt wichtig

24.01.2013 | 00:11 Uhr
Schlussverkauf bleibt wichtig

Dortmund.  In diesem Jahr sind die Bedingungen geradezu ideal. Ein Winterschlussverkauf mit entsprechend frostiger Witterung ist für die Einzelhändler eine gute Gelegenheit, die Läger zu räumen, um Platz für die Frühjahr- und Sommermode zu schaffen.

Auch, wenn es den Schlussverkauf eigentlich gar nicht mehr gibt , weil die gesetzlichen Bedingungen hierfür abgeschafft wurden, hat er offenbar kaum etwas von seiner Attraktion verloren. „Gerade für große Kaufhäuser und Modeanbieter ist der Abverkauf zum Saisonende wichtig“, erklärt Thomas Schäfer, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Westfalen-Mitte. Meist fingen die Rabattaktionen schon nach dem Weihnachtsgeschäft an. „Kleinere Läden versuchen eher mit spontanen Preissenkungen, ihre Saisonwaren an die Kunden zu bringen.“ Inzwischen beteiligen sich am Schlussverkauf auch Branchen, die früher nicht zugelassen waren.

„Der Winterschlussverkauf hat für uns seine Bedeutung behalten“, unterstreicht Salvatore Sechi, Geschäftsführer des Modehauses Boecker. „Unsere Kunden erwarten das und fragen auch, wann es losgeht.“ Mit der Resonanz auf Schnäppchenangebote mit bis zu 70 Prozent Preisnachlass ist Sechi bisher zufrieden. „Warme Kleidung, Jacken und Strickwaren werden besonders stark nachgefragt.“

Winterkollektion und Frühjahrsmode sind gefragt

„Der Schlussverkauf ist wichtig für den Handel und für die Kunden“, meint auch Peter Erb, Geschäftsführer im Hause Karstadt. Der Kunde sichere sich gute Ware mit ordentlichen Rabatten und der Handel schaffe freien Platz für die neue Saisonware. Von Vorteil sei inzwischen auch, dass der Verkauf nicht in einem festgelegten Zeitraum stattfinden müsse. Bei Boecker wie bei Karstadt sind derzeit auch schon die ersten Vorboten der Frühjahrsmode auf den Ständern – und werden, vor allem von den Frauen, auch schon gern gekauft.

Das bestätigt auch C & A-Filialleiter Thomas Rohlmann. „Angesichts der Minustemperaturen sind natürlich unsere Sonderangebote aus der Winterkollektion stark gefragt, aber die erste Mode in den neuen Frühjahrsfarben kommt auch gut an.“ In den nächsten Tagen werden hier schon die ersten Schaufenster mit Frühjahrsmode bestückt. Drinnen gibt’s aber auf jeden Fall noch warme Jacken und anderes. „Nur Kaschmir ist schon ausverkauft.“

Heike Becker-Sander



Empfehlen
Rund ums Thema
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Schweizer Sennehunde in Aplerbeck
Bildgalerie
Fotostrecke
Hallo Schule 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Weltkindertag in Lütgendortmund
Bildgalerie
Fotostrecke
Apfelfest auf dem Hof Mertin
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Bundesweites Stadionverbot nach Haargel-Diebstahl
Prozess
Haargel hatte der Fußballfan des FSV Mainz gestohlen und sich gegen einen Ladendetektiv zur Wehr gesetzt. Das rechtfertigte aus Sicht des Dortmunder Landgerichtes ein drei Jahre geltendes bundesweites Stadionverbot, das der BVB gegen den 24-Jährigen angeordnet hatte.
Polizei stellt gestohlene Schätze aus der Nordstadt ins Netz
Nach Einbruchsserie
Den ganzen Sommer über litt die Nordstadt unter einer Serie von Wohnungseinbrüchen. Nun sind die Ermittler der Polizei der mutmaßlichen Einbrecherbande auf die Schliche gekommen. Bei einer Reihe von Hausdurchsuchungen bei Verdächtigen fanden sie die Beute der Einbruchsserie - und hat sie auf der...
Mann (34) zündet sein Auto und die Wohnung an
Verwirrter zündelt
Für einen doppelten Feuerwehreinsatz hat am Dienstagmorgen ein 34-Jähriger gesorgt: Der offenbar verwirrte Mann aus Lünen zündete sein Auto am Technologiepark an. Am Tatort machte er Feuerwehr und Polizei auf einen weiteren Brand aufmerksam.
Drei Jahre Stadionverbot für Haargel-Diebstahl
Fan scheitert vor Gericht
Am Wochenende war er noch der strahlende Sieger, am Montag musste ein Anhänger des Fußballclubs FSV Mainz 05 vor dem Dortmunder Landgericht eine bittere Niederlage einstecken. Auch in der Berufung wurde ein gegen ihn verhängtes dreijähriges bundesweites Stadionverbot bestätigt.
An diesen elf Sonntagen kann man 2015 einkaufen
Verkaufsoffenes Dortmund
Shoppen auch am Sonntag. An elf Sonntagen soll das 2015 in Dortmund möglich sein. Die Stadtverwaltung hat jetzt eine Liste mit Daten veröffentlicht, an denen in den Stadtteilen sonntags die Geschäfte öffnen sollen.