Das aktuelle Wetter Dortmund 1°C
Kommentar

Schließung der „Lenzstube“ beendet ein Stück Fankultur

29.11.2011 | 14:14 Uhr
Die „LenzsTUbe“ nach einem Farbanschlag Gelesenkirchener Ultras im Jahr 2009. Foto: Knut Vahlensieck

Dortmund.   Die Ultra-Gruppe „The Unity“ verabschiedet sich von ihrer Kneipe „Lenzstube“ in der City von Dortmund. Zu oft gab es Ärger und Polizeieinsätze rund um den beliebten Treffpunkt. Ein Verlust für die Fankultur in Dortmund. Ein Kommentar.

Die Fanszene in Dortmund hat einen zentralen Anlaufpunkt weniger: Durch die Schließung der Lenzstube seitens des Betreibers, die Ultras von The Unity, rückt ein kleines, aber wichtiges Stück Fankultur in Dortmund aus dem Fokus. „Das ist gut“, meinen Experten, weil die Ultras so geschützt vor Angriffen durch andere Gruppen seien.

Diese Begründung muss einen Fußball-Fan traurig stimmen, denn in erster Linie stand die Stube auch für die Offenheit der größten Dortmunder Ultra-Gruppierung. Dass diese Offenheit Opfer ultra-typischer Katz-und Maus-Spielchen – mit oftmals sehr ernsten Konsequenzen – wird, ist eine vertane Chance.

Umfrage

Ist die Schließung der Lenzstube richtig?

 

Auch wenn es nicht die Absicht der Ultras war, jedermann einen Anlaufpunkt zu bieten, so wurde die Stube für viele „normale“ Fans, die nach dem Spiel noch ein Bier trinken und den Sieg feiern wollten, doch sehr schnell genau das. Ein klares Zeichen dafür, dass die Gruppe The Unity in weiten Teilen der Fanszene als kreativer und wichtiger Bestandteil der Fankultur akzeptiert ist.

Doch auch Trittbrettfahrer konnten die Anonymität der Kneipe und der zentralen Lage nutzen. So geriet die Stube immer mehr in den Fokus der Polizei – und das Verhältnis zwischen Ultras und Ordnungshütern ist beileibe kein entspanntes. Falsch verstandene Solidarität führte somit oft genug zu einer unnötigen Eskalation der Gewalt rund um die Stube. Auch hier wurde eine Chance vertan.

Dennoch: Die Schließung der Lenzstube zeigt, was Dortmund fehlt: ein Ort, an dem Fans unter sich feiern können. Ein Ort, der Fankultur atmet, an dem es nur den BVB und sonst gar nichts gibt. So muss die Stube als Ultra-Kneipe auch als Antwort auf das direkt am Stadion gelegene Strobels gesehen werden, das zwar mit guter Küche und gemütlicher Atmosphäre aufwartet, aber als Fan-Kneipe völlig ungeeignet ist. Ein Ort von Fans für Fans – als solcher wurde die Stube von vielen „Normalos“ angesehen. Der fehlt jetzt.

Randale beim Revierderby

 

Stefan Reinke

Kommentare
30.11.2011
15:38
Schließung der „Lenzstube“ beendet ein Stück Fankultur
von ichweisswie | #14

@#13
Die echten, nicht gewaltbereiten Fans müssen sich strikt von den Krawallidioten distanzieren und diese nach Möglichkeit ausschließen. Das heißt...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
IHK-Vize will Fangprämie für Diebe ausloben
Debatte um Kriminalität
Anfang April kritisierte der IHK-Vizepräsident Joachim Punge die Entwicklung der Straftaten in Dortmund, die laut der letzten Statistik auf einem...
Unbekannter zieht Frau (20) ins Gebüsch
Angriff im Unionviertel
Erst verfolgte er die junge Frau, dann griff er sie an: Ein unbekannter Mann hat eine 20-Jährige am Samstagmorgen in ein Gebüsch im Unionviertel...
Anwohner beklagen Müllberge im Westpark
In der Grillsaison
Mit den warmen Tagen kommt der Müll: Erneut beschweren sich Anwohner über das Chaos im Westpark nach langen Grillabenden. Doch was könnte die Lösung...
Auto stößt mit Lieferwagen zusammen - Drei Schwerverletzte
Bornstraße
Bei einem Verkehrsunfall auf der Ecke Bornstraße / Mallinckrodtstraße sind zwei Erwachsene und ein Kind schwer verletzt worden. Am Sonntagabend...
Asylbewerber dürfen zur Alters-Feststellung geröntgt werden
Oberlandesgericht Hamm
Zur Bestimmung des Alters bei Asylbewerbern kann unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Röntgenuntersuchung zulässig sein. Das hat das...
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Kinderfest des türkischen Bildungszentrums
Bildgalerie
Fotostrecke
Tim Wandschneiders gezeichnete Fotos
Bildgalerie
Fotostrecke
So wild war die Ü30-Party in der Westfalenhalle
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6118102
Schließung der „Lenzstube“ beendet ein Stück Fankultur
Schließung der „Lenzstube“ beendet ein Stück Fankultur
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/schliessung-der-lenzstube-beendet-ein-stueck-fankultur-id6118102.html
2011-11-29 14:14
Dortmund