Schlag gegen bundesweit agierende Einbrecherbande in Dortmund

Fünf Mitglieder einer bundesweit aktiven Einbrecherbande hat die Kripo in Dortmund festgenommen.
Fünf Mitglieder einer bundesweit aktiven Einbrecherbande hat die Kripo in Dortmund festgenommen.
Foto: dpa
Als die Einbrecher ihre Beute an einen Hehler übergaben, schlugen die Ermittler zu: Kripo-Beamte aus NRW, Bayern und Thürigen sind einer Einbrecher-Bande auf die Spur gekommen, die bundesweit aktiv war. Fünf Männer wurden in Dortmund festgenommen.

Dortmund/Hof.. Ermittler aus Nordrhein-Westfalen, Bayern und Thüringen sind einer bundesweit agierenden Einbrecherbande auf die Spur gekommen. Fünf Männer wurden bereits am vergangenen Donnerstag in Dortmund festgenommen. Die Ermittler schlugen bei der Übergabe der Waren an einen Hehler im Ruhrgebiet zu. Bei zwei weiteren mutmaßlichen Bandenmitgliedern klickten zur gleichen Zeit im bayerischen Hof die Handschellen, wie das Polizeipräsidium Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Hof am Montag mitteilten.

Die Einbrecher im Alter zwischen 24 und 45 sollen vor allem aus Tankstellen in Franken Zigaretten- und Tabakwaren gestohlen haben. Der Wert des Diebesgutes wird auf 75 000 Euro geschätzt, der entstandene Sachschaden auf 200 000 Euro.

Am Donnerstag hatten sich nach Angaben der Ermittler zwei der Verdächtigen mit ihrer Ware - verpackt in 30 Müllsäcke - auf den Weg ins Ruhrgebiet gemacht. Beim Zugriff in Dortmund seien dann durch Zufall noch zwei weitere Hehler mit ins Netz gegangen. Gegen vier Hauptverdächtige aus Franken sowie zwei Hehler aus dem Ruhrgebiet wurden Haftbefehle erlassen. Einen der verdächtigen Abnehmer ließen die Ermittler wieder laufen. (dpa)