Scheiben bei Dortmunder AfD eingeschmissen

Das Parteibüro der Alternative für Deutschland (AfD) in der Märkischen Straße 54 ist am Abend des 1. Mai attackiert worden. Jetzt ermittelt der Staatsschutz der Dortmunder Polizei.

Dortmund.. Nach Angaben der Partei zerstörten gegen 21.45 Uhr Unbekannte die Frontscheiben und eine Seitenscheibe des Büros. Eine Polizeisprecherin bestätigte den Vorfall.

Wiederholt angegriffen

In den vergangenen Wochen sei die AfD wiederholt angegriffen worden. So seien mehr als 50 Wahlplakate der Partei in Dortmund zerstört worden. Zudem seien am 12. April (Samstag) die Mitarbeiter eines Informationsstandes an der Reinoldikirche angegriffen worden - nach Einschätzung der AfD von "gewalttätigen Linksradikalen".Die Polizei bestätigte gestern, dass auch in diesem Fall Anzeige erstattet worden sei und ermittelt werde.

"Wir erkennen in den Vorgängen eine zutiefst antidemokratische Kampagne, mit der politisch Druck aufgebaut und Angst gesät werden soll", so Heiner Garbe, stellvertretender Sprecher des AfD-Kreisverbandes Dortmund, in einer Pressemitteilung.