Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
Veranstaltungen

Schaurig feiern - Party-Tipps für Halloween in Dortmund

10.10.2012 | 19:28 Uhr
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.   Halloween ohne Party ist wie Weihnachten ohne Baum. Daher hier unser Service fürs Dortmunder Feiervolk: Die besten Tipps für den Vorfeiertag am 31. Oktober 2012 in der Stadt!

Clubhaus 1249: Zirkus Elektronikus “Halloween Special”

Die gespenstige Nacht der Untoten am 31. Oktober macht auch vor dem großen Zirkus Elektronikus keinen Halt und verwandelt die Manege im Klubhaus 1249 am Friedensplatz in eine Arena des Schreckensv – mit debil grinsenden Kürbisköpfen, verwunschenen Magier, untoten Akrobaten, psychopathischen Clowns oder dem Blutrausch verfallenen Zombietänzerinnen.

In den Katakomben des Bürgerbüros servieren Lex & Bud den musikalischen Leichenschmaus. Zusammen mit Zombie-Protege Jaques Turbo bilden sie die Todeskapelle, die selbst der Adams Family das nicht vorhandene Blut in den Venen gefrieren ließe. Ihre elektronischen Peitschenhiebe aus der Anlage sollten selbst die untotesten Untoten zum Leben erwecken und das schauerlich schöne Massaker auf der Tanzfläche stilvoll untermalen. Unterstützung bekommen sie von der Monstermanschaft um MIRZA MANETTI, YANNICK BOHLMANN und DENNIS PABST, dem Team aus dem Reich der Toten, die mit blutigen Beats aus knochentrockenen Kicks und Snares höflichst zum Totentanz bitten.

Die Kostüme der Heidi Klum

Es ist also ausdrücklich erwünscht, in angemessen blutgetränkter Kleidung und Gesichtsbemalung zu erscheinen. Das dient auch dem eigenen Leibeswohl: Entlarvte Lebewesen sind eine gefundene Mahlzeit für fleischlüsterne Vielfresser.

Start: 23 Uhr

Klubhaus 1249, Friedensplatz, Kleppingstr. 37, 44135 Dortmund

Internet: www.et-voila.de



Kommentare
Aus dem Ressort
Sicherungsverwahrung für rückfälligen Vergewaltiger
Prozess
Nur 20 Tage war er nach fünfeinhalb Jahren Haft wegen Vergewaltigung in Freiheit, da fiel der 30-jährige Dortmunder erneut über eine Frau her. Für diese Tat verurteilte ihn das Landgericht Dortmund am Mittwoch zu acht Jahren Haft und ordnete gleichzeitig die anschließende Sicherungsverwahrung an.
Räuber schleift 73-Jährige hinter sich her
Vor dem FZW gefasst
Kuriose Geschichte im Unionviertel: Ein Räuber hat am Dienstagnachmittag versucht, einer 73-Jährigen die Handtasche zu stehlen. Ein Bundespolizist außer Dienst eilte der Frau zur Hilfe, der Täter flüchtete - direkt in die Arme eines Sicherheitsangestellten des FZW.
Feuerwehr rückte zu Brand in der Nordstadt aus
Clausthaler Straße
In einer Wohnung an der Clausthaler Straße in der Nordstadt hat es am Mittwochmorgen gebrannt. Rauch drang gegen 7 Uhr aus den Räumen im vierten Stock. Die Feuerwehr vermutete, dass noch Menschen in der Wohnung waren.
Polizei sucht mit Fahndungsfotos nach Taschendieb
Geldbörse gestohlen
Mit Fotoaufnahmen aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach einem Taschendieb. Vor zwei Monaten, am 17. Juli, stahl der mutmaßliche Täter einer Dortmunderin die Geldbörse aus der Handtasche - und bediente sich wenig später am Konto der Frau.
Politik stutzt Radfahr-Verbotszone am Phoenix-See
Bezirksvertretung Hörde
Die umstrittene Radfahr-Verbotszone am Phoenix-See wird wieder kleiner: Das Tiefbauamt hat sich mit der Bezirksvertretung Hörde am Dienstag darauf geeinigt, dass Radfahren auf einem zentralen Stück der Fußgängerzone demnächst wieder erlaubt ist. Bei Hördes Senioren löste die Entscheidung harsche...
Fotos und Videos
Familientag in Huckarde
Bildgalerie
Fotostrecke
Dortmunds hässlichste Kaffeetassen
Bildgalerie
Fotostrecke
Verfall im Schrebergarten
Bildgalerie
Lost Place