Das aktuelle Wetter Dortmund 4°C
Derby-Hochzeit

Schalke-Fan und BVB-Anhängerin wollen zum Derby heiraten

19.10.2012 | 17:46 Uhr
Am Freitag, dem 19. Oktober, empfingen uns Silke (34) und Henning (38). Am Derby-Tag, dem 20.Oktober 2012, wollen die beiden Fußballfans aus Hattingen heiraten.Foto: Manfred Sander

Dortmund.   Sie ist Anhängerin der Borussia, er schwärmt für Schalke - und trotzdem lieben die beiden sich. Silke und Henning wollen sich zum Tag des Derbys das Ja-Wort geben. Eine Geschichte von "verbotener" Liebe, mitten im Ruhrgebiet.

Es gibt sie doch. Die Liebe zwischen Gelsenkirchen und Dortmund. Silke und Henning aus Hattingen lieben einander, heiraten am Samstag. Doch während er seit frühester Kindheit den Königsblauen aus Gelsenkichen verfallen ist , schwärmt sie für die Borussia aus Dortmund . Liebe kennt eben keine Farben.

Die beiden sind echte Fans, haben beide eine Dauerkarte. Henning steht alle zwei Wochen mit seinen Kumpels in der Nordkurve der Arena und das, seit das Stadion erstmals die Pforten öffnete. Silke hat seit sechs Jahren ihren Stammplatz auf der Südtribüne in Dortmund.

Als die beiden vor mehr als fünf Jahren ein Paar wurden, da wussten beide vom Fußballherz des anderen. „Das ist für uns überhaupt kein Problem. Es ist nur schade, dass die Heimspiele immer im Wechsel sind. So gehen meist die Samstage verloren. Aber auch das wussten wir vorher“, sagt die 34-Jährige, die seit Teenager-Tagen BVB-Fan ist.

Tag der Hochzeit wurde durch Zufall zum Derby-Tag

Dass ihre Hochzeit am Tag des Derbys stattfindet, hatten die beiden nicht geplant. „Wir haben uns nach unseren Urlauben gerichtet. Als wir die Vorbereitungen begonnen haben, war der Spielplan noch gar nicht raus“, erinnert sich Henning. Als die Termine standen, stutzte der 38-Jährige: „Ich habe Silke angerufen und ihr gesagt, dass wir ein Auswärtsspiel haben. Als ich ihr sagte, dass unser Auswärtsspiel in Lüdenscheid ist, konnte sie es nicht glauben“, sagt er.

Die Gesichter von Jürgen Klopp

Kleine Frotzeleien, die gehören bei den beiden natürlich auch dazu. „Aber es bleibt immer humor- und liebevoll“, sagt Silke. Mit Sprüchen aus dem Freundeskreis hat sich das Paar längst arrangiert und eigentlich sind die Freunde auch froh, „dass wir uns gefunden haben“. Auch die werden am Samstag auf den Stadionbesuch verzichten.

Kein Fernseher soll von der Feier ablenken

Trauungstermin ist 14.30 Uhr, danach ist das obligatorische Foto-Shooting angesetzt. „Wir werden aus unserer Hochzeit kein Fußball-Event machen. Es sind schließlich auch Gäste dabei, die sich nicht so sehr für Fußball interessieren. Einen Fernseher wird es nicht geben, aber natürlich werden unsere Gäste und wir uns über das Ergebnis informieren“, sagt Henning.

Derbyhelden bleiben unvergessen

So oder so, da sind sich die beiden sicher, wird das eine große und vor allem fröhliche Party. „Wir sind alle erwachsene Menschen und können mit jedem Ergebnis umgehen.“

Der Tipp zum Spiel am Samstag:

Silke tippt auf einen Sieg der Borussia. Sie glaubt, dass das Spiel mit 3:2 für die Heimmannschaft endet.

Henning glaubt dagegen, dass die Knappen die Negativserie gegen den BVB beenden und mit 2:1 als Sieger vom Platz gehen.

Felix zur Nieden


Aus dem Ressort
Hier brennen Dortmunds 36 letzte Osterfeuer
Feiertags-Übersicht
Einst gab es sie in jedem Viertel, jetzt nur noch in manchen Vororten: Osterfeuer sind in Dortmund eine aussterbende Tradition. Dieses Jahr werden nur noch 36 Feuer den Abendhimmel erleuchten - letztes Jahr waren es noch mehr als doppelt so viele. Wir zeigen auf einer Karte, wann und wo sie entfacht...
Polizei sucht diesen mutmaßlichen Messerstecher
Angriff in der Innenstadt
Neue Wendung in den Ermittlungen: Am 9. April (Mittwoch) ist ein 44-jähriger Mann durch Messerstiche am Burgwall verletzt worden. Der damals festgenommene 19-Jährige ist frei gelassen worden - stattdessen sucht die Polizei jetzt mit einem Fahndungsbild den 32-jährigen Ali Indish.
Tödlich verunglückte Dortmunderin wurde durch Handy abgelenkt
Horror-Unfall auf B54
Eine Tote und zwei lebensgefährlich Verletzte - das war die traurige Bilanz des fürchterlichen Unfalls Mitte Februar auf der B54, bei dem eine 21-jährige Dortmunderin ums Leben kam. Ermittlungen der Polizei haben nun ergeben: Offenbar war eine WhatsApp-Nachricht für den Horror-Unfall verantwortlich.
Mann beantragt Asyl mit Drogen in der Tasche
Am Hauptbahnhof
Bei einer Polizeikontrolle am Hauptbahnhof wollte er einen Asylantrag stellen, und wenig später wurde gegen ihn schon ermittelt. Weil ein 30-jähriger Russe 500 Gramm in Opium getränkten Zucker bei sich hatte, sind die Beamten aufmerksam geworden - und nehmen ihn jetzt genau unter die Lupe.
B1-Brücke ist unüberwindbares Hindernis für Senioren
Fehlende Barrierefreiheit
Die B1 schneidet alte Menschen, Behinderte und Mütter mit Kinderwagen vom normalen Leben ab. Die alte Fußgängerbrücke an der Lübkestraße ist für sie nur schwer zu passieren, der Treppenabgang zum Stadtbahn-Halt nicht zu meistern. Die Stadt Dortmund kennt das Problem. Eine schnelle Lösung ist jedoch...
Fotos und Videos
Der Dortmunder Hafen
Bildgalerie
Industrie
Jungs bleiben draußen: Das war die Sporterlebnisnacht für Mädchen
Bildgalerie
Fotostrecke
AWO-Olympiade
Bildgalerie
Fotostrecke