Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Derby-Hochzeit

Schalke-Fan und BVB-Anhängerin wollen zum Derby heiraten

19.10.2012 | 17:46 Uhr
Am Freitag, dem 19. Oktober, empfingen uns Silke (34) und Henning (38). Am Derby-Tag, dem 20.Oktober 2012, wollen die beiden Fußballfans aus Hattingen heiraten.Foto: Manfred Sander

Dortmund.   Sie ist Anhängerin der Borussia, er schwärmt für Schalke - und trotzdem lieben die beiden sich. Silke und Henning wollen sich zum Tag des Derbys das Ja-Wort geben. Eine Geschichte von "verbotener" Liebe, mitten im Ruhrgebiet.

Es gibt sie doch. Die Liebe zwischen Gelsenkirchen und Dortmund. Silke und Henning aus Hattingen lieben einander, heiraten am Samstag. Doch während er seit frühester Kindheit den Königsblauen aus Gelsenkichen verfallen ist , schwärmt sie für die Borussia aus Dortmund . Liebe kennt eben keine Farben.

Die beiden sind echte Fans, haben beide eine Dauerkarte. Henning steht alle zwei Wochen mit seinen Kumpels in der Nordkurve der Arena und das, seit das Stadion erstmals die Pforten öffnete. Silke hat seit sechs Jahren ihren Stammplatz auf der Südtribüne in Dortmund.

Als die beiden vor mehr als fünf Jahren ein Paar wurden, da wussten beide vom Fußballherz des anderen. „Das ist für uns überhaupt kein Problem. Es ist nur schade, dass die Heimspiele immer im Wechsel sind. So gehen meist die Samstage verloren. Aber auch das wussten wir vorher“, sagt die 34-Jährige, die seit Teenager-Tagen BVB-Fan ist.

Tag der Hochzeit wurde durch Zufall zum Derby-Tag

Dass ihre Hochzeit am Tag des Derbys stattfindet, hatten die beiden nicht geplant. „Wir haben uns nach unseren Urlauben gerichtet. Als wir die Vorbereitungen begonnen haben, war der Spielplan noch gar nicht raus“, erinnert sich Henning. Als die Termine standen, stutzte der 38-Jährige: „Ich habe Silke angerufen und ihr gesagt, dass wir ein Auswärtsspiel haben. Als ich ihr sagte, dass unser Auswärtsspiel in Lüdenscheid ist, konnte sie es nicht glauben“, sagt er.

Die Gesichter von Jürgen Klopp

Kleine Frotzeleien, die gehören bei den beiden natürlich auch dazu. „Aber es bleibt immer humor- und liebevoll“, sagt Silke. Mit Sprüchen aus dem Freundeskreis hat sich das Paar längst arrangiert und eigentlich sind die Freunde auch froh, „dass wir uns gefunden haben“. Auch die werden am Samstag auf den Stadionbesuch verzichten.

Kein Fernseher soll von der Feier ablenken

Trauungstermin ist 14.30 Uhr, danach ist das obligatorische Foto-Shooting angesetzt. „Wir werden aus unserer Hochzeit kein Fußball-Event machen. Es sind schließlich auch Gäste dabei, die sich nicht so sehr für Fußball interessieren. Einen Fernseher wird es nicht geben, aber natürlich werden unsere Gäste und wir uns über das Ergebnis informieren“, sagt Henning.

Derbyhelden bleiben unvergessen

So oder so, da sind sich die beiden sicher, wird das eine große und vor allem fröhliche Party. „Wir sind alle erwachsene Menschen und können mit jedem Ergebnis umgehen.“

Der Tipp zum Spiel am Samstag:

Silke tippt auf einen Sieg der Borussia. Sie glaubt, dass das Spiel mit 3:2 für die Heimmannschaft endet.

Henning glaubt dagegen, dass die Knappen die Negativserie gegen den BVB beenden und mit 2:1 als Sieger vom Platz gehen.

Felix zur Nieden



Aus dem Ressort
Unveränderlich: Neue Semesterticket-Preise stehen fest
Diskussion in der Uni
Im Gespräch zwischen Vertretern des Verkehrsbunds Rhein-Ruhr (VRR) und Studenten über die Preiserhöhung des Semestertickets gibt es noch immer keine Einigung. Luis Jos Castrillo, Vorstandsmitglied des VRR, hat mit Studenten der TU und FH diskutiert. Wir waren dabei.
Bundeswehr wirbt auf Jugendmesse "You" – Proteste geplant
Jugendmesse
Bei Deutschlands größter Jugendmesse "You" Ende November wird auf die Bundeswehr offensiv um Nachwuchs werben. Kriegsgegner wollen den Messestand verhindern. Doch vom Prokuristen der Westfalenhallen fühlen sie sich eingeschüchtert. Der Mann soll ihnen mit einem Geheimdienst gedroht haben.
"In Dortmund gewinnt der Billigste"
Bus-Skandal
Nach dem Skandal um nicht angeschnallte Kinder im Bus einer Transportfirma aus Asseln besteht bei den Unternehmen Ärger darüber, dass ein "schwarzes Schaf" die Schlagzeilen bestimmt. TRD-Geschäftsführerin Anja Fischer erklärt, wie es in der Branche aussieht - und wie es zu dem Skandal kommen konnte.
Sieben Tage, sieben Fragen - unser Dortmund-Quiz
Testen Sie Ihr Wissen
Na, haben Sie in den vergangenen sieben Tagen gut aufgepasst? Wir stellen Ihnen sieben Fragen zu sieben Nachrichten aus Dortmund. Machen Sie mit und finden Sie heraus, wie gut Sie informiert sind!
Polizei kontrolliert in der Nordstadt fast 500 Menschen
Schwerpunkteinsatz
Bei einem siebenstündigen Schwerpunkteinsatz hat die Polizei in der Nordstadt rund 500 Menschen und beinahe 119 Fahrzeuge kontrolliert. Ziel sei die Bekämpfung der Straßenkriminalität. Es ist nicht der erste Einsatz dieser Art und auch im nächsten Jahr soll will die Polizei Präsenz zeigen.
Fotos und Videos
Mensch stirbt bei Feuer in Arten
Bildgalerie
Fotostrecke
Neues Wohnen im Denkmal
Bildgalerie
Fotostrecke
Welcher Stand ist der schönste?
Bildgalerie
Fotostrecke
Mini-Sportabzeichen bei DJK Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke